VERY important message

Am Runden Stein (329 m)

Parkplatz am Runden Stein.

Auffahrten

Von Limes – Am Startpunkt in Seckmauern an der Kreuzung der L 3349 mit der L 3259 (Wiebelsbacher Straße) geht es gleich richtig hinauf in Richtung Lützel-Wiebelsbach.
Nach 500 m bei maximal 8 % Steigung erwartet uns die einzige Kehre. In der Kehre kann es mit 11 % kurz zur Sache gehen, man hat aber einen schönen Blick zurück und hinab nach Seckmauern sowie ins Maintal bei Wörth. Die restlichen wenig spektakulären 2,3 km bis zum Hochpunkt erlebt man mit durchschnittlich 4,7 % Steigung.
152 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:08:28 | 16.09.2017
Yoda Tonic
Mittlere Zeit
00:10:41 | 10.11.2021
Jensenen
Dolce Vita
00:16:32 | 04.03.2022
tfmk51
Von Limes – Startpunkt ist die Kreuzung der L 3259 mit der L 3106 in der Nähe des GEO-Wanderparkplatzes Mühlhäuser Brücke.
Der erste Kilometer dieser Auffahrt bringt uns bis an den Orteingang von Lützel-Wiebelsbach. Bei knapp 2,5 % Steigung rollen wir zügig in den Ort. Die Fahrt durch die Ortschaft ist mit Steigungen von über 8 % bei 1,5 km ausgestattet, wobei es in der Ortsmitte zum Teil recht eng wird. Die letzten 800 m bis zum Hochpunkt stellen uns mit knapp 6 % vor keine Probleme.
13 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:12:37 | 27.07.2016
bc99
Mittlere Zeit
00:14:43 | 27.07.2012
eisenar
Dolce Vita
00:15:23 | 11.07.2021
Spessartdilettant
Von Limes

Hierbei handelt es sich um eine schöne, ruhige und auch anspruchsvolle Variante von Seckmauern aus. Der Start erfolgt auch hier auf der L 3349 (Odenwaldstraße), allerdings an der Ecke Eckertshofstraße, ca. dreihundert Meter südlich des Starts der erstgenannten Ostauffahrt in Seckmauern.
Es geht ansteigend über die Eckertshofstraße weiter in die Straße Kirschberg und geradeaus bis an den Waldrand. Zweistellige Steigungswerte werden erreicht. Am Waldrand halten wir uns links und tauchen auch gleich in ein dunkles Waldstück ein. Ein gut asphaltierter Waldweg und auch eine schöne Rechtskehre folgen. Jetzt, nach knapp einem Kilometer, gelangen am Waldrand auf eine Hochfläche mit Feldern.
Der weiterhin gut asphaltierte Weg steigt weiter an, und nach einer Linkskehre erreicht man zügig rechter Hand den Kirschberg. Hier allerdings haben wir es auf ca. hundert Metern mit einem gröberen Feldweg zu tun, der aber gut überwindbar ist. Kurz darauf geht es auch wieder auf feinstem Asphaltbelag in Richtung Höhenzug, der uns nach rechts zum Runden Stein führt.


7 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Limes – Hierbei handelt es sich um eine alternative Westauffahrt durchs Lützel-Wiebelsbacher Wohngebiet, immer ansteigend bis zur Höhe und weniger Verkehr im Gegensatz zur Auffahrt über die Hauptstraße.
Der Start erfolgt an der Ecke Mümlingstraße (L 3259) mit der Neustädter Straße an einem Autohaus am Ortsrand von Lützel-Wiebelsbach. Gleichmäßig ansteigend rollen wird innerorts zur Anhöhe, ab Mitte der Strecke auf der Seckmaurer Straße, bis zum Endpunkt auf der gegenüberliegenden Straßenseite.
11 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:07:11 | 26.04.2021
Bikerharry
Dolce Vita
??
Dieser Beitrag ist ganz frisch bei uns eingegangen. Er wurde noch nicht auf grundsätzliche Tauglichkeit überprüft.
Von Limes

Beschreibung von
rellesch61
Diese alternative Route zum Runden Stein zweigt ca. 600 m vor der L3259 in Seckmauern ab (von Wörth kommend). Nach dem Abbiegen von der Hauptstraße geht es gleich nochmal rechts in die Angelhofstraße (der Radroutenbeschilderung folgen), die gleich auf 10% und stellenweise auch darüber ansteigt. Nach ca. 400 m geht es halblinks weiter (Radroutenschild) und kurz darauf am Waldrand wieder links. Der Weg folgt nun für etwa 1,6 km dem Waldrand (an dem zugleich die bayerisch-hessischen Landesgrenze verläuft), die Steigung ist dabei jedoch eher mäßig. Dabei passieren wir die Angelhofhütte, an der ab und zu auch PKWs parken und Wanderer sich ausruhen. Mit einer Linkskurve, die zugleich wieder über 10% ansteigt, verlassen wir kurz darauf den Waldrand und folgen weiter dem gut ausgebauten, einspurigen Weg. Die Steigung lässt wieder etwas nach, dabei können wir mit einem Blick nach links die Aussicht ins Maintal und den Spessart genießen. Nach einer kurzen, leichten Abfahrt biegen wir rechts ab und es geht in moderater Steigung weiter bis zum Ende des Anstiegs am Wanderparkplatz an der L3259. Auf diesem letzten, entspannt zu fahrenden Abschnitt bietet sich ein sehr schöner Ausblick auf die Höhen des Odenwaldes.


2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Kommentare ansehen

Pässe in der Nähe