VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Angelburg (605 m)

Angelburg

Auffahrten

Von Shoot – Die Beschreibung der Auffahrt beginnt im Ort Siegbach, der vom gleichnamigen Fluss durchflossen wird. In der Nähe des Sportplatzes fahren wir auf die K55, die die ersten fünfzig Höhenmeter bei geringer Steigung durch offene Landschaft nach Oberndorf führt. Am Ortsende von Oberndorf beginnt die erste ernstzunehmende Steigung und führt uns mit bis zu 13 % in einer schönen Kurvenkombination in Richtung Tringenstein.
Die Straße verläuft sehr ruhig in exponierter Lage und verflacht kurz vor Tringenstein. Die nächsten 1,5 km verlaufen recht flach, und an einigen Stellen verlieren wir sogar Höhenmeter. Mitten in Tringenstein biegen wir links ab und folgen der Straße, die aus dem oberen Siegbachtal kommt. Am Ortsausgang wird es mit bis zu 11 % endlich nochmals steiler. Die Freude währt allerdings nur kurz, denn nach Passieren des Sportplatzes wird es wieder flacher. Dafür tauchen wir nun in den Schelder Wald ein, wo wir auf etwa 560 m einen ersten Hochpunkt erreichen.
Im folgenden verlieren wir erneut Höhenmeter und gelangen auf eine Lichtung, wo wir rechts auf den asphaltierten Wirtschaftsweg abbiegen, der scharf rechts in Richtung Süden führt. Bei guter Asphaltqualität und Steigungswerten um 5 % gibt der durch Windbruch gelichtete Wald immer wieder Blicke auf den Fernsehturm frei. Im wieder etwas dichteren Wald biegt der asphaltierte Weg links ab, während rechts ein Waldweg in Richtung Wilhelmsteine führt. Kurz vor dem Ziel macht der asphaltierte Weg erneut eine scharfe Linkskurve, bevor man unverhofft vor dem abgeschlossenen Tor zum Fernsehturm steht. Aussicht bietet sich von hier praktisch keine, dafür im Zuge der Auf- bzw. Abfahrt umso mehr.

3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe