VERY important message

Beim Kreuz (484 m) Auf der Büberey, Auf dem Weisdummen, Stephanshof

CIMG8337.

Auffahrten

Von Stefanski – Ausgangspunkt dieser Auffahrt ist das im Ourtal gelegene Dasburg. Wir starten auf der Brücke über die Our, welche auch gleichzeitig die luxemburgisch-deutsche Grenze markiert. Hier bietet auf luxemburgischer Seite eine Tankstelle die Gelegenheit, sich vor Inangriffnahme dieser Auffahrt mit Getränken und Energie zu versorgen.
Wir folgen der Bundesstraße B 410 in Richtung Daleiden und Arzfeld. Die Straße steigt bei angenehmen Steigungsprozenten aus dem Ourtal heraus. Links oben auf dem Höhenrücken kann man die Mauern der Burgruine Dasburg erahnen. Die Straße umrundet diesen Höhenrücken, und wir erreichen das Ortszentrum von Dasburg.
In einer Rechtskehre der B 410 biegen wir links ab auf den Neuenweg (K 149), dem wir im weiteren Verlauf bergan folgen. Nach Durchfahrung einer serpentinenartigen Haarnadelkurve unmittelbar nach dem Abzweig von der B 410 sieht man sich mit einer etwa 200 m langen Rampe mit zweistelligen Steigungsprozenten durch den Ort konfrontiert. Nach deren Bewältigung geht die Steigung zwar ein wenig zurück, bleibt aber im weiteren Verlauf doch gleichmäßig hoch.
Mit Verlassen des Ortes steigt die Straße durch offenes Wiesengelände zunächst im Zickzack-Kurs, später schnurgerade den Hang hinauf. Erst mit Erreichen der T-Kreuzung an der Einmündung in die Landesstraße L1 hat die Kletterpartie ein abruptes Ende und der Hochpunkt dieser Auffahrt ist erreicht.
Der L1 nach links folgend gelangt man in einem guten, weitestgehend ebenen Kilometer über den Stephanshof nach Dahnen. Es bietet sich an, nach Durchfahrt durch den Ort am nördlichen Ortsende links auf die K 148 in Richtung Tëntesmillen abzubiegen und ins Ourtal abzufahren, um auf luxemburgischer Seite die sehr schöne Auffahrt nach Heinerscheid in Angriff zu nehmen.


0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von kletterkünstler – Die ersten 1,3 Kilometer sind identisch mit der oben beschriebenen Auffahrt. Dann aber biegen wir in Dasburg kurz vor dem Ortsende rechts ab und es wird gleich richtig steil. Auf nur 600 Metern wollen jetzt ganze hundert Höhenmeter gewonnen werden. Dabei legen wir direkt mit 15 bis 16 % los und biegen bei der ersten Möglichkeit links ab. Entlang einzelner Häuser und ihrer Vorgärten kippt die Straße noch weiter in die Vertikale, um in einer markanten Rechtskurve ihr Maximum von knapp 18 % zu erreichen.
Die Straße hat sich mittlerweile zu Feldwegbreite verengt. Bald schon genießen wir einen herrlichen Rückblick ins Ourtal, wozu man aber vermutlich anhalten muss, sonst reicht die Muße nur für einen allerdings auch ganz schönen Blick nach links. Nun im Freien bleibt es zwischen einzelnen Bäumen heikel, sprich steil. Eine fiese Gerade führt uns mit konstanten 16 % zur L1, wo der Schrecken dann ein Ende hat.
Die Steigung ist hier im Grunde erledigt. Mit popeligen zwölf Höhenmetern auf 600 Metern ist der Rest bis zum Kreuz Ausrollen auf der auch nicht sonderlich stark befahrenen Landesstraße.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen