VERY important message

Berg en Dal (91 m) Oude (Hanenberg) en Nieuwe Holleweg (Sterrenberg), Kwakkenberg

Oude Holleweg

Auffahrten

Von kletterkünstler – Die Bezwingung dieses Klassikers, der auch Hanenberg genannt wird, beginnt in Beek-Ubbergen am Hotel ’t Spijker. Dort biegen wir zunächst in den Nieuwe Holleweg ein, dem wir 300 m folgen. Dabei durchfahren wir zwei 90-Grad-Kurven, einmal nach rechts und einmal nach links. Schließlich biegen wir in den Oude Holleweg ein, und der Spaß kann beginnen.
Durch eine leichte Rechtskurve zieht die Steigung nun langsam an. Hinter einem Linksknick lauert dann der mit bis zu 13 % steilste Abschnitt. Es handelt sich nun um eine Einbahnstraße – natürlich in die Bergauf-Richtung – und zugleich um einen Hohlweg, der geradezu unwirklich vom grünen Wald mit hohen Bäumen eingerahmt wird. Schließlich befinden wir uns hier am Rande der Großstadt Nijmegen, und da darf man bei solch einem Anblick schonmal ins übertrieben wirkende Schwärmen kommen.
300 m später darf man dann wieder aufwachen, denn der Traum ist beendet. Der Oude Holleweg spuckt uns am Golden Tulip Val Monte wieder aus. Kurz darauf erreichen wir eine Kreuzung, die zugleich das Ende der Auffahrt darstellt. Geradeaus und links gelangt man zur Oude Kleefsebaan, der Hauptstraße von Nijmegen nach Berg en Dal und weiter in das deutsche Grenzstädtchen Kranenburg bei Kleve.

18 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:02:12 | 13.05.2018
kletterkünstler
Mittlere Zeit
00:03:48 | 26.04.2019
OK
Dolce Vita
00:04:17 | 18.06.2019
galopper67
Von kletterkünstler – Der Nieuwe Holleweg, auch Sterrenberg genannt, steht seinem alten Pendant in puncto Schwierigkeit kaum nach, nur gestaltet sich der Anlauf länger. Nach dem Start am Hotel ’t Spijker lassen wir den Oude Holleweg rechts liegen und rollen auf schmaler, verbundpflasterbestückter Straße locker aufwärts.
Nach 600 m mündet der Bosweg in unsere Straße. Es wird grüner und 100 m später dann auch waldiger und vor allem steiler. Die folgenden 400 m weisen durchweg zweistellige Steigungswerte auf, mit Spitzen von knapp 12 % auf den letzten Metern.
Nach 800 m vereinigen sich Van Randwijkweg und Nieuwe Holleweg, sodass beide Auffahrtsvarianten fortan identisch sind. Wie beim Oude Holleweg, so handelt es sich auch hier um einen Hohlweg, der aber keinen perfekten Asphaltbelag, sondern nach wie vor das Verbundpflaster aufweist.
Nach 1,1 km steht man mit dem Ende des Waldes dann auch gleichzeitig an der Oude Kleefsebaan in Berg en Dal und somit am Ende des Anstiegs.

2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von wcs – Der Startpunkt befindet sich am gleichen Ort wie der des Nieuwe und des Oude Holleweg. Die Variante, die über den Van Der Veurweg und Oude Bosweg nach oben führt, mündet weiter oben in den Nieuwe Holleweg. Dort hat man auch die Möglichkeit, den Nieuwe Holleweg ein Stück abzufahren und noch den entscheidenden Abschnitt des Oude Holleweg zu absolvieren. Das schwierige an dieser Variante liegt darin, dass die Steigung sehr ungleichmäßig ist. Daher kann man hier durchaus von der schwierigsten Variante sprechen.
Die Bezwingung dieses Klassikers beginnt also auch in Beek-Ubbergen am Hotel ’t Spijker. Dort biegen wir zunächst in den Nieuwe Holleweg ein, aber nach ungefähr 50 m biegen wir 90 Grad links in den Van der Veurweg ein. Es geht dann gleich richtig los mit einen kurzen, aber sehr steilen Rampe (100 m Länge mit geschätzten 15 %). Der Weg biegt dann rechts ab, und wir folgen diesem, der sich nun Bosweg nennt.
In diesem Abschnitt, der sich ganz im Wald befindet, mit ein paar schönen Häusern links und rechts, ist die Steigung sicher nicht mehr so hart wie zuvor. Jedoch ändert sich der Steigungsgrad ein paar Mal, und das macht diese Variante schwierig.
Nach ungefähr 600 m kommt man zum Ende des Bosweg, und hier hat man dann die Wahl:
Wenn man nach links abbiegt, fährt man weiter hoch, um das Ende des Nieuwe Holleweg zu erreichen. Die letzten 500 m sind also identisch mit dieser Variante.
Wenn man nach rechts fährt, fährt man kurz nach unten (ungefähr 280 m) und muss dann scharf links abbiegen, um den schwierigsten Teil des Oude Holleweg zu bezwingen.

2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von kletterkünstler – Ein paar Meter östlich des Hotels ’t Spijker zweigt beim VVV Beek der Van Randwijkweg ab. Am Museum Mooi Nederland vorbei gewinnen wir langsam an Höhe. Die recht breite Straße ist mit zwei Radstreifen in beide Richtungen versehen. Während sich linkerhand überwiegend Wohnhäuser des Ortes Berg-Ubbergen erstrecken, dominiert rechterhand der Wald.
Die Steigung liegt im mittleren einstelligen Prozentbereich. Die Straße windet sich schließlich rechts herum in Richtung Nieuwe Holleweg, der nach 900 m erreicht ist. Gleichzeitig ist es auch mit dem gemütlichen Bergaufrollen vorbei, denn nun stehen noch 200 m mit bis zu 12 % an, ehe es nach insgesamt 1,2 km geschafft ist.

4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe