VERY important message
Wir freuen uns auf eine normalisierte Rennradreise-Saison 2022! Sie ist möglich dank euch!

Bielen (1624 m) Oltscherenalp

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Bewertung??

  • TicinoBergler46, 17.09.2009, 21:07 Uhr 20.09.2009, 22:32 Uhr
    Hallo Marcel,
    Deiner Beschreibung nach, würde ich 4 rot/4 grün vergeben. Könntest Du das eventuell erläutern?
    Danke und Gruß Klaus
  • Jan, 18.09.2009, 09:17 Uhr 20.09.2009, 22:32 Uhr
    Hi Klaus,
    ich denke auch, dass zumindest 3 Härtesterne einfach zu wenig sind, bei den absoluten Zahlen.

    Schönen Gruß, Jan
  • kletterkünstler, 19.09.2009, 14:18 Uhr 20.09.2009, 22:32 Uhr
    Hallo Klaus,
    Gerne. Also der Hauptgrund ist einfach der, dass dieser Anstieg ziemlich rhythmisch ist. Es gibt keine großen Ausreißer nach oben (die 15 % blinkten wirklich nur ganz kurz auf meinem Tachodisplay auf u. ich glaube die Anmerkung lösche ich auch wieder), und die Flachstücke sind auch recht kurz u. geben einem Zeit zur Erholung, stören aber eben den Rhythmus nicht. Zudem ist der Anstieg jetzt nicht so besonders lang u. der Schnitt liegt noch knapp unter 10 %. Desweiteren ist der Asphalt top u. es gibt keinen störenden Verkehr, dem man auf schmaler Straße evtl. auch ausweichen muss u. so aus dem Rhythmus kommt.
    In der Gegend gibt es hingegen weitaus schwierigere Anstiege wie Breitenfeld, die Alp Grindel oder die Älggialp. Die müssten dann 10 Sterne oder so bekommen ;-)
    Ich lasse mich aber auch gerne eines Besseren belehren. Reto war ja auch schon oben u. hat die Photos beigesteuert.

    Was die Schönheitssterne angehen, ist vielleicht auch wieder Reto gefragt, wie er den Anstieg so empfunden hat. Man fährt halt meist durch Wald oder Weiden, von denen man keine umfassenden Rundumblicke hat. Man schaut immer mal wieder hinunter in das Aaretal zwischen Brünig u. Brienzersee u. das ist ja nun nicht unbedingt so reizvoll.
    Oben überblickt man dann auch nur den allerdings schönen, da rauen Talkessel, aber grandiose Fernblicke wie an der benachbarten Wandelalp oder über die Berner Alpenriesen ergeben sich nicht.

    Grüße, Marcel
  • kletterkünstler, 19.09.2009, 14:24 Uhr 20.09.2009, 22:32 Uhr auf Jan
    Naja aber die absoluten Zahlen sagen ja nicht unbedingt was über den Anstieg aus. Daher muss man ihn ja auch immer gefahren sein, um ihn bewerten zu können. Alpe Fuori oder Nebelhorn sind von den reinen Zahlen also Km und Hm auch nicht sooo furchteinflößend, doch wir wissen ja wie hart diese Anstiege wirklich sind und dass dort Spitzen von 30% u. teilweise Durchschnittssteigungen von mehr als 20% auf uns warten.
    Oltscheren hingegen ist rhythmisch u. der Schnitt noch knapp unter 10 %.

    Ich fand übrigens, dass 2 Sterne für Königsfeld eindeutig übertrieben waren u. habe es daher geändert ;-)
  • tortenbäcker, 20.09.2009, 22:32 Uhr auf kletterkünstler
    Ciao an alle,

    Ob 4 oder 3 rote weiss ich auch nicht, ich bin die Auffahrt als erste nach meiner Verletzung gefahren und war etwas referenzlos.
    Schönheitsmässig ist es so eine Sache. Ich finde, man sollte die Schönheitsbewertung sowieso aufspalten in 2 Teile: Naturschönheit und Einsamkeit bzw. Verkehrsarmut. Dann würde ich 3 bei der ersten Wertung und 5 bei der zweiten geben.

    Gruss
    Reto
Einloggen, um zu kommentieren