VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Black Mountain Pass (493 m) Bwlch Mynydd Du

Nordanfahrt: Die Straße fällt ab ins stille Hinterland.

Auffahrten

Von AP – Die Black Mountain Road nimmt ihren südlichen Beginn an einem Kreisel, an dem Llangadog ausgeschildert ist. Der Kreisel kreiselt ungefähr da, wo die Grenze zwischen Brynamman und Upper Brynamman verläuft. Fährt man ihn von Lower Brynamman an, so steigt die Straße schon einige hundert Meter ab der Brücke über den River Amman an.
Ungefähr einen Kilometer lang fährt man durch Upper Brynamman hinauf, dann ist man praktisch ohne Übergang in der kahlen Weite des Black Mountain angekommen. Weswegen die Straße unter Autofahrern als eine von ”Britain’s best scenic roads” gezählt wird, erschließt sich sofort, denn man schaut unglaublich weit ins Land, die Steigung liegt bei gleichmäßigen 6 % und die Straße schwingt sich in langen Geraden unterbrochen nur von einigen langgezogenen Kurven nach oben. Sprich aus Autofahrersicht: Man muss sich nicht allzusehr aufs Lenken konzentrieren, sondern kann ohne Probleme rundherum schauen.

Aus meiner persönlichen Radfahrersicht fand ich die Straße auf der Südseite nicht ganz so spektakulär wie erhofft. Vielmehr erschien mir die windzerzauste, gräserbestandene Weite des Black Mountain ein bisschen eintönig und abweisend. Herrlich dagegen die ersten Kilometer Abfahrt nach der Passhöhe, weil der Black Mountain nach Norden steiler abfällt und der Blick zu den Cambrian Mountains umwerfend ist.

1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe