VERY important message
Corona-Konzept 2021: Abstand, Hygiene und Tests machen Reisen möglich!

Bruncu Spina (1557 m) Rifugio Bruncu Spina

BD07C-C3F8-4A68-8C63-6FFF55036DBB.

Auffahrten

Von Hincapie – Der Bruncu Spina ist – von Marmoiada kommend – in Fonni an der Hauptstraße erstmals ausgeschildert. Den Startpunkt der Auffahrt legen wir am Abzweig der zu folgenden SP7 von der SP69 im Süden des Ortes, den wir auf sanft ansteigender Straße verlassen, bis uns auf ca. 1180 Metern Höhe links der Straße ein überwachsenes und leicht zu übersehendes Schild den Weg weist.
Wir folgen der Ausschilderung links den nun steiler werdenden Berg hinauf, passieren ein Restaurant und finden bald eine Gabelung vor. Links geht es bis zu einer Hütte, vor welcher der Asphalt auf 1300 m Höhe abrupt endet. Wir halten uns aber rechts und befinden uns in einer der wenigen echten Rampen dieses Anstiegs, der größtenteils sehr gemütliche Steigungswerte aufweist.
Schon bald beruhigt sich die Gegenwehr des Berges und wir fahren, nun nur noch geringfügig steigend, gerade am Hang entlang, sodass wir die gebotenen Blicke in die umliegenden Berge auch voll auskosten können. Hinter einer Sitzbank mit einem gut laufenden Brunnen folgt eine kurze Zwischenabfahrt über einen Bergkamm; in diesem Streckenabschnitt hat die Asphaltdecke unter den Winterbedingungen sehr gelitten, sodass bei Hin- und Rückfahrt in den abschüssigen Abschnitten eine erhöhte Vorsicht bei der Umfahrung einiger Schlaglöcher walten solle.
Mit zunehmender Annäherung an den Hochpunkt werden die Straße immer breiter und die Blicke immer besser. An wiederkäuenden Vierbeinern vorbei kurbeln wir die restlichen Kilometer nach oben.
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe