VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Chalet de Charmant Som (1680 m) Bergeries

hier das letzte Teilstück im Blick, der Gipfel rechts ist der Charmant Som

Auffahrten

Von stb72 – Am Col de Porte gibt es 2 parallele Abzweige, die sich nach sanft ansteigenden ca. 500 m bei einer kleine Wiese samt Gasthaus Auberge de Sarcenas vereinigen. Hier geht es dann für ca. 1 km eben und sogar ein wenig bergab, bevor der eigentliche Anstieg beginnt.
Dieser findet auf ca. 3 km fast vollständig im Wald statt und schlängelt sich schön nach oben, in der Mitte mit einer kleinen Serpentinenpassage (insgesamt 4 Kehren) und immer wieder kleineren freiliegenden Felsschichten der Chartreuse trotzdem recht abwechslungsreich. Die Steigung ist ebenfalls nicht zu unterschätzen und liegt bei den 3 Kilometern im Wald um die 10 % im Schnitt, meist bei 8–11 %, selten weniger, maximal werden ca. 13 % erreicht.
Weit oben im steilsten Teil der Straße verlässt man den Wald, und beim kleinen Steinkreuz, dem sogenannten Oratoire d’Orgeval liegt dann der erste Parkplatz, und der Anstieg ist praktisch zu Ende. Bis zum Endpunkt ist es dann noch knapp 1 km, der zuerst eben und dann wieder leicht ansteigend für die letzten Höhenmeter bis zum Endpunkt bei der Auberge de Bergeries führt.
Hier wie auf dem gesamten letzten Kilometer dann tolle Fernblicke, wenn es denn das Wetter erlaubt. Hat man einen solchen Tag erwischt, besteht leider durchaus die Möglichkeit, dass entlang der Straße schon massenweise Autos parken, außerhalb der Saison ist das aber eher unwahrscheinlich. Der etwas unspektakuläre Endpunkt eines der zahlreichen Top-Anstiege Frankreichs, leider hierzulande völlig unbekannt und im Schatten der großen Namen auf der anderen Seite des Isère-Tales.
3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe