VERY important message

Col d'Ichère (674 m)

Am Col d'Ichère

Auffahrten

Von tourenwerner – Von Escot und dem Col de Marie-Blanque her kommend folgen wir dem Fluss Gave d'Aspes bis nach Pont-Suzon. Hier zweigt die Straße bei einem ehemaligen Bahnwärterhaus rechts in Richtung Col d'Ichère ab. Auf der schmalen Straße herrscht praktisch kein Verkehr. Auf 5 Kilometern steigen wir von 369 m auf 674 m. Während die Straße auf dem ersten Kilometer mit 5 % noch recht moderat ansteigt , weist sie auf dem zweiten und dritten Kilometer dann schon eine Steigung von durchschnittlich 9,5 % auf. Die letzten beiden Kilometer werden wieder flacher und schon bald hat man die Passhöhe erreicht.
Was mehr interessiert als die Streckenführung und die zu überwindende Steigung ist die fantastische Landschaft. Linker Hand genießen wir die Aussicht auf den Hügelzug Bois d'Ichère mit dem Le Layens (1.625 m) als höchstem Punkt. Auf der rechten Seite erheben sich die Hügel der Trône du Roi (1.242 m). Man kommt sich vor wie in einer von sattem Grün überzogenen Vulkanlandschaft. Der stahlblaue Himmel trägt viel zu diesem einmaligen Erlebnis bei. Dazu geniesen wir die Sonne, die auf unsere Arme und Beine brennt. Außer dem Fahrzeug der Straßenmeisterei, der die Böschungen mäht, begegnen wir keine Fahrzeuge.
Nach dem genussvollen Aufstieg nehmen wir die 6 km lange Abfahrt nach Lourdios-Ichère unter die Räder. Von hier kann man entweder weiter dem Fluss Gave de Lourdios folgen und nach Norden in Richtung Issor weiterfahren oder am Ende des Dorfes links zum Col de Lie abbiegen.
5 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:29:10 | 27.09.2010
tosmyrd
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
5 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen