VERY important message

Col d'Ominanda (653 m) Bocca d’Ominanda

Südauffahrt: Freies Gelände, schöne Ausblicke und eine angenehme Steigung.
Rennradreisen von quäldich.de

quäldich-Rennradreise zum Ominanda

quäldich.de bietet eine Rennradreise am Ominanda an. Hauptsache bergauf!

Zum Beispiel Korsika-Rundfahrt vom 18.09. bis 24.09.2022

Auffahrten

Von getri – Wir verlassen die sehenswerte Innenstadt von Corte in Richtung Norden und passieren dabei automatisch die Abzweigung auf den Col d’Ominanda. Kurz vor dem Stadtende weist uns nämlich ein Verkehrszeichen den Weg nach Castirla, das eine kleine Ortschaft nördlich des Übergangs ist.
Der Anstieg selbst bringt keine Überraschungen mit sich: Die 220 Höhenmeter bis zum höchsten Punkt verteilen sich sehr gleichmäßig auf eine Länge von vier Kilometern. Die Steigungsprozente bleiben über die gesamte Länge hinweg im einstelligen Bereich.
Die Straße liegt beinahe durchgehend im offenen Gelände und bietet uns somit schöne Ausblicke auf das korsische Gebirge. Beeindruckend ist vor allem die breite Felswand, die sich vor uns bzw. im Hintergrund des Col d’Ominandas aufbaut und beinahe Vergleiche mit den Südtiroler Dolomiten zulässt.
Summa summarum ein eher einfacher, sehr gleichmäßig zu fahrender Anstieg in einer schönen Landschaft mit sehr wenig Verkehr.

16 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:13:07 | 15.09.2018
usrusr
Mittlere Zeit
00:17:00 | 15.09.2018
majortom
Dolce Vita
00:22:30 | 15.09.2018
Bergbert
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
23 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:19:15 | 18.04.2017
Klaus Hoffmann
Mittlere Zeit
00:26:46 | 20.09.2021
thelonious
Dolce Vita
00:36:36 | 20.09.2021
Airborn
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe