VERY important message

Col de la Croix de Peccata (1569 m)

IMG 5721 Kopie.

Auffahrten

Von majortom

Wir könnten noch ein paar Höhenmeter mehr herausschinden, wenn wir die Auffahrt in Skiort Les Estables beginnen ließen, aber wir wollem dem Rechnung tragen, dass viele Radfahrer vielleicht vom Col de la Croix de Boutières kommen und wählen so die Abzweigung der D 274 von der D 631 als Startpunkt. Den Gipfel des Mont Mézenc sieht man hier natürlich schon über sich, und wir halten in nördlicher Richtung darauf zu.
Nach etwa 1,5 km erreichen wir am Waldrand eine Rechtskurve, in der auch ein großer Wanderparkplatz für diejenigen liegt, die zu Fuß auf den Mézenc-Gipfel wollen. Ab hier wird es dann sogar ein bisschen steiler, die Steigung bleibt aber im einstelligen Prozentbereich. Die Passhöhe ist nach 2,3 km erreicht, und da der zweithöchste Pass des Zentralmassivs nicht mit einem Passschild bedacht wurde, müssen wir uns mit dem steinernen Kreuz begnügen.


3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:09:53 | 26.06.2020
Cinz
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist ganz frisch bei uns eingegangen und befindet sich noch nicht in Redaktion. Der Beitrag wird noch redigiert.
Von Da Reverend

Der Startpunkt dieser Auffahrt liegt zwischen der Kleinstadt Fay-sur-Lignon und dem Dorf Chaudeyrolles, und zwar an der Abzweigung der D 274 von der D 500. Die Auffahrt folgt der D 274. Bis auf Weiteres führt die schmale, verkehrsarme Straße durch eine hügelige Wiesenlandschaft. Neben dem allgegenwärtigen Mont Mézenc fällt auf der linken Seite der Mont Signon ins Auge, ein bewaldeter, flacher Vulkankegel. Nach rund drei Kilometern erreicht man das schmucke Dorf Chaudeyrolles. Hier befinden sich zur Rechten die Narces de Chaudeyrolles - ein Moor in einem Maar, welches einen Durchmesser von rund 1500 Metern haben soll. Die Straße umrundet den Krater etwa zur Hälfte.

Die Steigung zieht etwas an. Etwa zwei Kilometer vor der Passhöhe macht sich Nadelwald neben der Straße breit erst rechts, dann auch links. Interessant bleibt das Szenario wegen spitzer Basaltkegel, einer derer sogar unmittelbar rechts neben der Fahrbahn aufragt. Der letzte Kilometer ist unspektakulär.


2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Kommentare ansehen