VERY important message
Die Große quäldich-Reiseumfrage ist online! Mitmachen und gewinnen!

Col de la Prade (774 m)

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Zusätzliche Auffahrt

  • Grimpeur, 22.10.2022, 16:19 Uhr
    Hallo!

    Vor Ort ist noch eine weitere Auffahrt (mit Ziel Pic du Nore) mit den in Frankreich häufig anzutreffenden Hinweisschildern (verbleibende Kilometer/durchschnittliche Steigung des nächsten Kilometers) ausgezeichnet. Diese beginnt wohl in Conques-sur-Orbiel und führt über Lastours, Roquefère und Labastide-E. nach Pradelle-C. 
    Genauso wie die andere hier beschriebene Südauffahrt führt die Straße durch eine Schlucht aufwärts. Auch hier beginnt die Steigung ganz sanft und nimmt erst ab Lastours zu. Die Straße ist schmäler als die andere Südauffahrt, und im oberen Bereich auch steiler. Dafür hat sie gefühlt weniger Verkehr und ist auch landschaftlich noch deutlich attraktiver. Diese Schlucht ist jedoch viel enger und windet sich im unteren Teil durch eine vegetationsarme Felsenlandschaft. Außerdem gibt es in Lastours eine Burgruine in sehenswerter Lage auf einem Felsblock zu bewundern.

    Wenn man die Passhöhe an die Stelle des Abzweiges zum Pic du Nore legt, wäre das zwar topographisch nicht ganz korrekt, würde aber den Straßenverlauf wiedergeben die hier ihren Kulminationspunkt hat. So könnte man an dieser Stelle sowohl die beiden Südauffahrten als auch die Nordauffahrt enden lassen.

    (Man würde mit dieser Auffahrt zwar auch die bisher bezeichnete Passhöhe gelangen, das würde aber Richtung Pic du Nore einen wenig attraktiven Umweg bedeuten.)

    Gruß grimpeur
  • AP, 26.10.2022, 20:09 Uhr
    Hallo,

    Der Pass ist eigentlich schon falsch lokalisiert, weil er wohl etwas weiter südlich liegt. Ein Verschieben nach Norden würde die Sache noch ungenauer machen

    Gruß
  • Grimpeur, 26.10.2022, 21:29 Uhr
    Hallo!

    Da dieser Pass ja nicht wirklich ein 'Straßenpass' ist - und auch der Name keine besondere Prominenz aufweist - könnte man diesen Hochpunkt  umbenennen z.B. in 'Pradelles-Carbadès'.
    Damit würde die Passmarke am realen Kulminationspunkt sitzen und alle Auffahrten würden hier verrenkungsfrei zusammenlaufen. Auch für die - vorhandene - Nordauffahrt (des 'Prade') ist die derzeitige Lokalisierung der Passmarke unbefriedigend bzw. sie entspricht nicht der Straßenführung vor Ort.

    Mit der Verlegung würde man sozusagen mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen.

    Es wäre doch schade, wenn die wirklich lohnenswerte Auffahrt über Roquefère nicht bei quäldich zu finden wäre.

    Gruß Thomas
  • AP, 27.10.2022, 05:43 Uhr 27.10.2022, 05:45 Uhr auf Grimpeur
    Hallo,

    Deine neue Auffahrt kann ohne Probleme zu bestehendem Paßpunkt führen, auch wenn dies eine kurze Abfahrt zum Ende hin bedeutet. Daß Pässe nicht immer am Kulminationspunkt des Straßennetzes liegen, kommt halt vor. Es erschließt sich mir deswegen nicht, warum man trotzdem den Paß umbenennen und die Beschreibung umstellen sollte. 

    Grüße
Einloggen, um zu kommentieren