VERY important message
Die Große quäldich-Reiseumfrage ist online! Mitmachen und gewinnen!

Col de la Ramaz (1559 m)

Am Gipfel fehlt leider das Passschild. Gestohlen?? Oder gab es nie eins??
Rennradreisen von quäldich.de

quäldich-Rennradreise zum Ramaz

quäldich.de bietet eine Rennradreise am Ramaz an. Hauptsache bergauf!

Zum Beispiel Montblanc-Umrundung vom 29.07. bis 05.08.2023

Auffahrten

Ausgangspunkt für den 14,3 km langen Anstieg der Westrampe mit durchschnittlich 6,9 % ist Mieussy (643 m). Mieussy liegt 16,5 km nordwestlich von Cluse und 25,5 km südwestlich von Morzine entfernt.
Der Scheitelpunkt des Ramaz liegt auf 1559 HM. Von Mieussy sind somit 916 HM zu überwinden.
Die ersten gut drei bis vier Kilometer liegt die Steigung mit einigen Serpentinen bei schätzungsweise um die 8 %, danach folgt ein kurzes Stück sogar mit leichtem Gefälle. Die Steigung zieht dann wieder an auf um die 8 bis 10 % und im Ende des Mittelteils sicherlich um die 12 bis 15 %. Das ist auch die schwierigste Passage bis km 10,5, da es direkt am Hang ohne Serpentinen in der Gluthitze des Sommers 2003 nach oben ging. Mein Kumpel „Dietee“ der etwas fitter und leichter ist, hat auch ganz schön geschnauft, wie wir uns mit unseren Trekkingrädern nach oben geschafft haben. Jedenfalls wird der Ramaz etwa vom km 10 –13 wieder flach mit ca. 4-5 %, ehe der letzte km dann wieder so um die 8 – 10 % liegen dürfte.
Für die Beschreibung danken wir Lothar Borst
65 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
01:05:00 | 20.06.2012
Ulle_Genf
Mittlere Zeit
01:14:38 | 11.07.2003
grobbla
Dolce Vita
01:25:00 | 22.08.1999
Grimpeur
Von mhuell – Diese Auffahrt startet im Weiler Les Côtes, am Abzweig der D 308 von der D 328. Hier startet auch die Südwestauffahrt auf den Col de l'Encrenaz. Wenn man vom Col des Gets kommt, startet man schon in Fry am Abzweig der D 328 von der D 307 (+ 1,8 km/185 Hm). Wenn man von Taninges unten im Giffre-Tal startet, dann kommen insgesamt 8,4 km und 525 Hm (westliche Seite des Foron-Tals) bzw. 9,2 km und 520 Hm (östliche Seite des Foron-Tals) bis zum Startpunkt unserer Auffahrt dazu.

Unsere Auffahrt hat zwei Hälften: die untere steil in Kehren durch den Wald, die obere weitgehend baumlos und zunächst relativ flach durch einen Wintersportort. 
Gleich zu Beginn der Südostauffahrt wird es steil: Durchschnittlich sind es 12 % im Wald bis zum Vorpass Col de la Savolière (1416 m), der nach fünf Kehren (2,8 km/325 Hm) erreicht wird. Der Wald endet genau an diesem Vorpass und es wird sofort flach. Vor einem liegen nun die ineinander übergehenden kleinen (und im Sommer etwas trostlosen) Skiorte La Savolière und Le Praz de Lys (an der Gabelung links, kurvige Strecke) bzw. Les Beuloz und Chevaly (an der Gabelung rechts).
Nach 2,2 km und neunzig Höhenmetern treffen beide Straßen am Ortsausgang wieder aufeinander und es beginnt in einer Rechtskurve der Endanstieg zum Pass. Die Straße führt im Hang mehr oder weniger konstant bei 10 % nach oben. Etwa 1,2 km nach Beginn der Steigung verlässt man das Tal in einer leichten Linkskurve. Es folgt das kurze (500 m) Plateau des Col de la Ramaz mit Parkplätzen und kleinem See. Am Ende des Plateaus findet sich das eigentliche Passschild. Es folgt eine abwechslungsreiche lange Abfahrt bis Mieussy.
14 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Kommentare ansehen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe