VERY important message

Col de Pionnier (1101 m)

IMG 20190829 184543.

Auffahrten

Von Nachtrenner – Los geht es in Bouvante le Bas am Ortseingang. Hier steht ein Schild mit Informationen zum Pass, wobei sich die Angaben auf den offiziellen Pass beziehen, der aber nur ein kaum zu bemerkender Hochpunkt ist, vom dem aus es noch einmal knapp 100 Hm weiter geht bis zum von uns definierten Hochpunkt an der Kreuzung der D 331 mit der D 199. Ab hier gibt es Kilometersteine mit Infos zu Höhe und der Durchschnittssteigung des nächsten Abschnitts.
Mit mäßiger Steigung geht es erst am Hang entlang durch offenes Gelände mit Blick auf den Einschnitt des Col de la Croix; bitte nicht mit dem Pass gleichen Namens auf der Südseite des Vercors verwechseln. Nach 1,5 km beginnt das Kehrenstück mit drei Kehren mit etwas stärkerer Steigung um die 7 %. Kurz nach der dritten Kehre erreicht man den Col de la Croix auf 750 m Höhe. Hier lohnt sich ein Blick über den Pass nach Süden und zurück nach Norden über Saint-Jean-en-Royans hinweg. Geradeaus gibt es eine Stichstraße nach Bouvante-le-Haut, welches im oberen Lyonnetal liegt.
Weiter zum Col de Pionnier geht es halblinks auf der D 331 erst sehr flach, dann wieder erst mit 7 %, nach der zweiten Kehre mit 9 % ansteigend auf den letzten Kilometer vor einem Tunnel. Hier gibt es erstmal seit dem Vorpass wieder etwas Aussicht vor allem nach Westen zum Montagne de L’Epenet und dem Montagne de Musan.
Wenige Meter hinter dem unbeleuchteten Tunnel, der aber auch nur ca. 150 m lang ist, kommt ein Passschild mit den üblichen Angaben. Es geht aber nirgends hinunter, sondern nach wenigen flachen Metern erst leicht, dann mit mäßiger Steigung über zwei weitere Kehren durch den dunklen, kühlen Wald bis zur Kreuzung mit der D 199 auf 1101 m Höhe. Links geht es weiter Richtung Lente und zum Col de la Machine und rechts zum Col de la Bataille.

Startet man in Saint-Jean-en-Royans, kommen zum Anstieg von 620 Hm noch einmal 200 Hm vom Abzweig zum Col de la Machine und etwa 8 km dazu. Am Vorpass Col de la Croix kann es sehr windig sein und nach dem Tunnel ziemlich kühl, vor allem am späten Nachmittag. Es gibt bedingt durch die abgelegene Lage kaum Autoverkehr; mir sind auf der Fahrt auf den letzten 5,5 km nur drei oder vier Autos begegnet und die Fahrbahn ist selbst im Tunnel breit genug für Gegenverkehr.
4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Tourenauswahl