VERY important message

Col de Sevi (1101 m)

Auffahrten

Von GelberRadler – Die Anfahrt erfolgt von dem Küstenstädtchen Sagone, dieses liegt exakt auf Meeresniveau. Gegenüber eines Supermarktes (Spar) verlässt man die stark Verkehrsbelastete Küstenstraße (D81), und auf sehr guter Straße steigt die Straße recht sanft bis zum Col Saint-Antoine bei Vico (ca. 12,5 km, 480 Hm). Auch hier ist noch Vorsicht wegen Kfz-Verkehr geboten, und je nach Regengüssen können auch Steine und Sand auf der Straße liegen. Vorsicht also bei der Abfahrt.
Am Ortseingang von Vico (Kreisverkehr) besteht auch noch einmal die Möglichkeit zur Stärkung, die nun gleich nötig wird. Kurz nach dem Kreisverkehr geht es für ca. 800 m mit bis zu 14 % zur Sache. Der Verkehr ist dafür aber wesentlich weniger... Danach wechseln die Steigungsprozente stetig, auf den 8,5 km vom Col Saint-Antoine zum Col de Sevi sind ca. 620 Hm zu überwinden, der letzte Kilometer wieder mit gut 10 %.
Wer sich auf dem Col stärken möchte, sollte mit neugierigen Schweinen rechnen, die auch Hunger haben! Der Rundblick hier ist „korsisch&lduo;... Nach dem Col de Sevi geht es auf 5,2 km 300 Hm hinunter, bis kurz vor den Ortseingang von Cristinacce. Hier hat der Autor leider keine Bar oder dergleichen gesehen.

19 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:56:58 | 08.09.2015
ophetkleinsteverzet
Mittlere Zeit
01:25:03 | 17.08.2019
lillyjoe
Dolce Vita
01:27:01 | 05.10.2019
Thomas B
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe