VERY important message
Corona-Konzept 2021: Abstand, Hygiene und Tests machen Reisen möglich!

Col des Vieilles (782 m)

La Valette.

Auffahrten

Von Flugrad – Wir verlassen die Straße im Hérault-Tal (D 986) unterhalb von Le Mazel und wechseln auf die unscheinbare D 323 in Richtung Taleyrac und zum Col des Vieilles. Einer kleinen Rampe bis Le Mazel folgen drei unrhythmische Kilometer bis Taleyrac. Wir sind im Land der Zwiebeln, und folglich begleiten uns am mehr oder weniger engen Talboden Terrassenfelder mit eben jenem geruchsintensiven Gewächs.

Hinter Taleyrac verlieren wir bis zur Einmündung eines Seitentales einige Höhenmeter, dann folgen bis zum Weiler La Valette zwei nur mäßig steile Kilometer. Irgendwann muss es aber aufwärts gehen und man kann die Trassierung erahnen. Nach Durchqueren des Weilers folgen drei kehrenreiche Kilometer mit 10 bis 13 % Steigung. Abwechslung verschaffen uns die schönen Blicke zurück ins Tal und auf den mächtigen Pic de Barette, der sich vor uns erhebt.
Nach der vierten Kehre erreichen wir ein kleines Plateau mit einem Passschild, das auf den Col de Peyrefiche (714 m) hinweist. Für uns ist dieser Vorpass aber kein richtiger Col, wir sehen am Klotz vor bzw. über uns den weiteren Verlauf der Straße. Das ist unsere 12 bis 14 % steile und 500 m lange Schlussrampe, gefolgt von weiteren 500 m mit sehr mäßiger Steigung, ehe wir vor Eintritt in den Wald die tatsächliche Passhöhe erreichen.
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Flugrad – Diese Auffahrt entspricht der Südauffahrt von Le Vigan über Mandagout zum Mont Aigoual bis zum Abzweig der D 323 von der D 329 beim Weiler Les Vieilles. Von diesem Abzweig sind es noch zwei Kilometer, fünf Kehren im Wald und 110 Höhenmeter bis zur Passhöhe.
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe