VERY important message
quäldich-Reisen: Es geht wieder los!

Col du Grand Taillet (1035 m)

Grand Taillet .

Auffahrten

Von stb72 – Der Abzweig nach La Forclaz befindet sich am Taleingang zwischen den beiden Auffahrten nach La Vernaz. Es geht kurz bergab, bevor eine steilere Rampe ein paar hundert Meter zur ersten Kehre bei bis ca. 13 % den Anstieg unsanft einläutet. Bis zum Erreichen von La Forclaz auf 851 m Höhe ist die Trassierung mit drei Serpentinen sehr schön, und die Prozente bleiben meist jenseits der 7–8 % für eine waschechte Passfahrt.
Im weiteren Verlauf wird es dann einen Tick flacher, die Strecke aber noch schöner, und aussichtsreiche fünf teilweise ganz kurze Kehren führen zur Passhöhe auf 1035 m. Dort befindet sich ein kleiner Parkplatz, und hier biegt auch die noch kehrenreichere Straße nach Trechauffée ab.
Will man sich den lohnenden Abstecher ersparen, geht es wieder abwärts, weiter sehr abwechslungsreich durch einige Serpentinen hinunter ins Vallée d’Abondance.
17 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:30:20 | 20.06.2015
thomster78
Mittlere Zeit
00:32:14 | 15.07.2016
gws
Dolce Vita
00:35:00 | 21.08.1999
Grimpeur
Diese Beschreibung ist ganz frisch bei uns eingegangen und befindet sich noch nicht in Redaktion. Der Beitrag wird noch redigiert.
Von Eifelberge – Der Abzweig zur Ostanfahrt befindet sich im Vallée d’Abondance auf der D22 auf einer Höhe von 725 m ca. 1,0 km talabwärts hinter der T-Kreuzung zwischen der D22 und der D32, die über das Chablais nach Evian-les-Bains an den Genfer See führt. Nach einem kurzen Gefälle zur „Pont du Moulin“ steigt die Straße danach in mehreren Kehren über 1 km bis zum Ort le Fion mit bis zu 10 % an. Im Ort trifft man an der T-Kreuzung auf die D222, der man nach rechts in Richtung la Forclaz folgt. Die folgenden 500 m sind flach, beim Anfang des Waldes nimmt die Steigung moderat zu (5–7 %). Nach einem knappen Kilometer erreicht man den Weiler Pombourg. Dort geht die Steigung auf wenigen Metern noch einmal kurz zurück (2 bis 4 %), ehe dann auf den verbleibenden 2 km tatsächlich so etwas wie Alpenpassfeeling aufkommt. Die Streckenführung ähnelt dabei der Ostanfahrt des etwas südlich gelegen Col du Corbier. Die Strecke windet sich durch eine Almenlandschaft in 6 Kehren hoch zum Col du Grand Taillet mit einem sehr schönen Ausblick auf das Vallée d’Abondance und den im Tal gegenüberliegenden Ort Chevenoz.
11 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:15:52 | 22.06.2014
Jabba
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe