VERY important message

Col du Kreuzweg (768 m)

Der erwähnte schöne Abschnitt über die "Alm".

Auffahrten

Von APAndlau ist eine Perle unter den heimeligen Dörfer der Elsässer Weinstraße und zum Glück nicht so überlaufen wie zum Beispiel Riquewihr. Wer genug Zeit mitbringt, sollte ein wenig durch die Gassen schlendern und sich ein paar Flaschen von Marc Kreydenweiss’ fantastischen Weinen besorgen, die zwar nicht billig, aber enorm „preiswert” sind.
Wer sportliche Herausforderungen sucht, möge in Richtung Col du Kreuzweg aufbrechen und den Ort in Richtung Westen an der (oder dem?) Andlau entlang verlassen. Zunächst verläuft die Straße mit ca. 2 bis 3 % Steigung ziemlich flach im Wald. Nach 6,5 km wird es am Ortseingang von la Vallée, einem Ortsteil von le Hohwald, kurz steiler, ebenso im oberen Teil des Ortskerns von le Hohwald ein paar Kilometer entfernt. In le Hohwald könnte man auch rechts abbiegen und weiter entweder zum Mont Sainte Odile (ist ausgeschildert) oder über die Auberge la Rothlach zum Champ du Feu fahren.
Hinter le Hohwald führt die Straße wieder in den Wald und fällt dann kurz ab zu einer Art Alm (ebenfalls ein Ortsteil von le Hohwald), die man in einem weiten „S” durchfährt. Diese Almendurchfahrt ist der schönste Teil der Strecke, man findet hier ein wunderbares Beispiel für eine zwar von menschlicher Besiedlung geprägte, aber doch idyllische Vogesenlandschaft. Oberhalb der Alm folgt ein sehr flacher Abschnitt, bevor es auf den letzten Metern mit 4 bis 6 % nicht dramatisch ansteigt, so daß der Col du Kreuzweg (768 m Höhe) schnell bezwungen ist.

17 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
01:05:00 | 10.08.2010
avatar2
Dolce Vita
Von AP – In Saint Martin oberhalb von Villé biegt man von der zum Col de Steige führenden D 424 ab und fährt nach Norden in Richtung Breitenbach. Auf den zwei Kilometern bis zu diesem Ort macht einem die Steigung der Straße keine Scherereien, so dass man das nette Vogesenambiente aus Wiesen, Bergen und Dörfern genießen kann.
Im oberen Teil von Breitenbach wird es steiler, und die Straße kurvt langsam in Richtung Wald. Zum letzten Mal bietet sich ein schöner Blick über das obere Val de Villé, dann erfordert der sich nach oben neigende Steigungswinkel der Straße, deren Schnitt nun bei ungefähr 8 % liegt, volle Konzentration. Das steilste Stück mit über 10 % ist nach etwa 7 km zu überwinden. Mitten in dieser Rampe biegt man der Beschilderung Col du Kreuzweg/Andlau folgend nach rechts ab. Es wird nun spürbar flacher, so dass man auf den letzten sechs- oder siebenhundert Metern bis zum Col am oben erwähnten Abenteuerpark vorbei seine Pulswerte wieder in den Griff bekommen sollte.

10 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Kommentare ansehen