VERY important message
Die Große quäldich-Reiseumfrage ist online! Mitmachen und gewinnen!

Col du Portillon (1293 m) Col deth Portilhon

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Schöner und steiler als bisher bewertet

  • Bottini, 16.09.2021, 13:48 Uhr
    Aktuell (16.09.2021) hat der Portillon hier bei Quaeldich 1 grünen und 1 roten Stern. Ich bin ihn gestern zum ersten Mal gefahren, von Bagneres-de-Luchon aus, und muss sagen, dass beide Bewertungen absolut unberechtigt sind.

    Zur Schönheit: Wenn man so wie ich abwechslungsreiche, ruhige, geschwungene und zum großen Teil schattige Anstiege durch den Wald mag und das großes Glück hat, dass der Passübergang für Autos und Motorräder gesperrt ist, wird mir zustimmen, dass der Col du Portillon mindestens 3 grüne Sterne verdient hat.

    Zur Schwierigkeit: Ich würde den Portillon als kleinen Giftzwerg bezeichnen. Ich denke er ist vergleichbar mit dem Col d'Azet, ist aber etwas länger. Somit wären auch hier mindestens 3 rote Sterne gerechtfertigt.

    Der Passübergang mit dem Fahrrad ist, trotz Sperrung, kein Problem und die Abfahrt nach Spanien ist sehr schön zu fahren!
  • Da Reverend, 18.09.2021, 09:06 Uhr
    Moin - da stimme ich voll zu. Ein Stern für Härte wie Schönheit ist nicht nachvollziehbar, zumal es ja auch keinen alternativen Übergang in unmittelbarer Nähe gibt.

    Hast Du selbst bereits bewertet? Ich habe nun jeweils drei Sterne vergeben, was immerhin schon teils zu einem Durchschnitt von zwei Sternen führte.

    (Autofreiheit wegen Sperrung sollte man allerdings nicht einpreisen, da vermutlich ja kein Dauerzustand.)
  • DE, 28.09.2021, 10:58 Uhr
    Liebe Portillon-Quäler, ich stimme den Kommentaren von Bottini und Da Reverend zu: als ich 2013 den Pass von Bagnères du Luchon aus befuhr, hatte ich zuvor die Bergankünfte von Hautacam, Luz Ardiden, Plateau d'Adet sowie den Tourmalet befahren. Danach kam mir der Portillon wahrscheinlich vergleichsweise moderat vor. Außerdem hatten 2 Tage zuvor (18.06.2013) heftige Unwetter in den Zentral-Pyrenäen (https://de.wikipedia.org/wiki/Überschwemmungen_in_den_Pyrenäen_2013#Weblinks) Überschwemmungen mit gewaltigen Schäden verursacht, sodass manche Pässe nicht zu befahren waren: z.B. die Abfahrt vom Portillon ins Val d'Aran wäre eine Sackgasse gewesen, weil Bossost total überflutet war. Außerdem hatte ich bei der Befahrung ständig pechschwarze Wolken im Genick. All das zusammen hat wohl meinen Hinterkopf abgelenkt und später das objektive Urteilsvermögen beim Verfassen der Beschreibung inklusive Sterne-Bewertung beeinflusst! Aus heutiger Sicht würde ich also auch jeweils 3 Sterne vergeben: 3-Sterne-schön ist die Auffahrt bestimmt, und nimmt man die Daten vom Beginn der eigentlichen Auffahrt am Ortsausgang, kommt ein Steigungsschnitt von ca. 8 % heraus: da sind 3 rote Sterne natürlich zutreffender.

    Danke für die Korrekturvorschläge - hG - DE (Thomas Strauch - Leipzig)
Einloggen, um zu kommentieren