VERY important message
Wir freuen uns auf eine normalisierte Rennradreise-Saison 2022! Sie ist möglich dank euch!

Coll de Bac (1000 m) Alt de Cantonigròs

Am höchsten Punkt

Auffahrten

Von AP – Der Ausgang der Westanfahrt liegt in einer Senke hinter Roda de Ter kurz vor der Abzweigung nach Manlleu (480 m Höhe). Ab dieser Senke steigt die Straße ungleichmäßig, aber mit im Schnitt niedriger Prozentzahl an. Es geht vorbei an Feldern, Wiesen, Hecken und bewaldeten Hügelkuppen. Teilweise waren die Straßenränder bei Besuch des Autors im Frühjahr 2004 abgeflammt, vielleicht als nächtliche Beleuchtung oder warum auch immer.
Nach 4 km führt eine Abzweigung nach rechts zur Ortschaft Santa Maria de Corcó (bedeutet Heilige Maria zum Quälgeist auf Deutsch, kein Witz!). Nach Cantonigròs aber geht es weiter geradeaus auf die beiden platten Berge zu, die wie Miniaturausgaben des Tafelberges in Südafrika aussehen.
Schon bald sieht man das Dorf rechts vor sich am Hang. Die Straße führt am Ort vorbei zu einem Kreisel und dann nach links. Der Endpunkt des Anstiegs ist eigentlich die Tankstelle hinter dem Kreisel auf 990 m Höhe. Tatsächlich steigt der Weg aber auf den knapp 2 km noch unmerklich weiter an bis auf eine Höhe von 1000 m. Diese Stelle ist der Coll de Bac. Von dort aus fällt die Straße an der Can Bach vorbei in Richtung Rupit ab.
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe