VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!

Cormet d'Areches (2108 m)

Beaufort, der Ausgangsort des Cormet d’Areches
Von hixx – Beaufort, der Ausgangsort des Cormet d’Areches
Kurz vor Areches blickt man schon in das lange Tal, das zur Barrage de St Guerin führt.
Von hixx – Kurz vor Areches blickt man schon in das lange Tal, das zur Barrage de St Guerin führt.
Blick auf Areches nach den ersten Kehren
Von hixx – Blick auf Areches nach den ersten Kehren
Hier trennen sich die Wege: links geht es zum Col du Pré, rechts zum Cormet d’Areches
Von hixx – Hier trennen sich die Wege: links geht es zum Col du Pré, rechts zum Cormet d’Areches
An einer Kehre hat man den Postkarten-Ausblick auf Boudin.
Von hixx – An einer Kehre hat man den Postkarten-Ausblick auf Boudin.
Die Straße führt nun weitgehend gerade das Tal hinauf.
Von hixx – Die Straße führt nun weitgehend gerade das Tal hinauf.
Manchmal lohnt auch ein Blick zurück....
Von hixx – Manchmal lohnt auch ein Blick zurück....
...denn voraus sieht man zunächst nicht sehr weit. Hier kommt der Turm der Kapelle von L’Ami in Sicht
Von hixx – ...denn voraus sieht man zunächst nicht sehr weit. Hier kommt der Turm der Kapelle von L’Ami in Sicht
Kurz darauf steht man unvermittelt vor der Staumauer
Von hixx – Kurz darauf steht man unvermittelt vor der Staumauer
Von oben sieht das ganze schon besser aus
Von hixx – Von oben sieht das ganze schon besser aus
Die Straße wird nun enger....
Die Straße wird nun enger....
.....und windet sich über dem See am Hang entlang.
.....und windet sich über dem See am Hang entlang.
Die Landschaft wird alpiner,
Die Landschaft wird alpiner,
dann ist plötzlich der Asphalt zu Ende.
dann ist plötzlich der Asphalt zu Ende.
Der Schotter ist anfangs gut befahrbar.
Der Schotter ist anfangs gut befahrbar.
Auf den Lac des Fees zurückgeschaut.
Auf den Lac des Fees zurückgeschaut.
Es wird steiler und etwas rauher...
Es wird steiler und etwas rauher...
....felsiger und einsamer.
....felsiger und einsamer.
Immer noch eine Kurve taucht auf.
Immer noch eine Kurve taucht auf.
Schon fast auf 2100 m Höhe, zieht sich die Straße noch leicht am Hang hinauf.
Schon fast auf 2100 m Höhe, zieht sich die Straße noch leicht am Hang hinauf.
Die letzten Meter sind recht flach.
Von hixx – Die letzten Meter sind recht flach.
Die Passhöhe...
Von hixx – Die Passhöhe...
....in einer lieblichen hochalpinen Landschaft.
Von hixx – ....in einer lieblichen hochalpinen Landschaft.
Der Sattel ist ziemlich flach....
Von hixx – Der Sattel ist ziemlich flach....
...bevor es dann in die ersten Kehren geht.
Von hixx – ...bevor es dann in die ersten Kehren geht.
Die rauhe Almlandschaft des Beaufortain.
Von hixx – Die rauhe Almlandschaft des Beaufortain.
Nach einem markanten Felsen....
Von hixx – Nach einem markanten Felsen....
...geht es über einige Kehren in ein Längstal hinunter....
Von hixx – ...geht es über einige Kehren in ein Längstal hinunter....
.....bevor bei Laval der Asphalt wieder anfängt.
Von hixx – .....bevor bei Laval der Asphalt wieder anfängt.
Enge Kehren mit bis zu 20% Gefälle sind nicht ganz einfach.
Von hixx – Enge Kehren mit bis zu 20% Gefälle sind nicht ganz einfach.
Am Ende des Längstales blickt man in die Tarentaise
Von hixx – Am Ende des Längstales blickt man in die Tarentaise
Gegenüber das Vanoise-Massiv, links unten im Bild Macot, der Start der Auffahrt nach LaPlagne.
Von hixx – Gegenüber das Vanoise-Massiv, links unten im Bild Macot, der Start der Auffahrt nach LaPlagne.
Nordauffahrt mit großen Gesteinsbrocken und Auswaschungen - und einem herrlichen Ausblick
Von roger2 – Nordauffahrt mit großen Gesteinsbrocken und Auswaschungen - und einem herrlichen Ausblick
Brücke oberhalb Arèches mit längs verlegten Planken. Sturzgefahr, wenn der Reifen in einen Schlitz rutscht.
Von roger2 – Brücke oberhalb Arèches mit längs verlegten Planken. Sturzgefahr, wenn der Reifen in einen Schlitz rutscht.