VERY important message
Wir freuen uns auf eine normalisierte Rennradreise-Saison 2022! Sie ist möglich dank euch!

Côte de Hédomont (488 m) Côte de Ronxhy

Auffahrten

Von kletterkünstler – Wir starten in Bellevaux, der Hauptstadt der Forelle, im schönen Tal (Bellevaux trug unter preußischer Verwaltung den Namen Schönenthal). Welches Bächlein hier durchfließt, ist uns nicht bekannt. Unglücklicherweise nennen sich die meisten Straßen hier nach dem Ort selbst. Da sich die Anzahl dieser aber in Grenzen hält, sollte die Orientierung nicht allzu schwer fallen. Aus Richtung Beaumont und Villers kommend, fahren wir an der T-Kreuzung links und wählen nach einer Rechtskurve statt der Hauptstraße den Abzweig nach links. Anschließend halten wir uns zweimal rechts und befinden uns im Anstieg.
So richtig steil wird es erst nach Querung der nächsten Straße. Mit über 10 % klettern wir durch drei enge Kehren hindurch aufwärts, von denen eine um einen Spielplatz herum führt. Also Acht geben auf spielende Kinder! Nach dieser Passage lassen wir die letzten Häuser von Bellevaux hinter uns und rollen nun deutlich entspannter aufwärts gen Hédomont, falls uns der Wind nicht ins Gesicht bläst.
Sind die wenigen die rechte Seite der Straße säumenden Häuser von Ronxhy erreicht, heißt es nochmal kurz durchzuatmen, denn anschließend wird es wieder steiler. Die Steigung schwankt zwischen 5 und knapp 9 bis 10 %. Das macht aber dank der Einsamkeit und der landschaftlichen Schönheit alles recht viel Spaß. Neben einzelnen Waldstücken wird der Weg vor allem von Weiden begleitet.
An einer Kreuzung an einem kleinen Waldstück zur Linken ist es dann vorbei mit der Kletterei. Nach Hédomont führt das Sträßchen nur noch minimal ansteigend, möchte man seinen Weg aber nach Malmédy fortsetzen, so kann man hier bereits links abbiegen und so ein wenig abkürzen.

6 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:10:16 | 12.09.2021
Newton
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe