VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Côte de Sprimont (288 m)

Von der Redoute zur Cote de Sprimont.
Rennradreisen von quäldich.de

quäldich-Rennradreisen zum Côte de Sprimont

quäldich.de bietet 2 Rennradreisen am Côte de Sprimont an. Hauptsache bergauf!

Zum Beispiel Ardennen – Revier der Frühjahrsklassiker vom 13.05. bis 16.05.2021

Auffahrten

Von Maulee – Nachdem wir die Côte de la Redoute bezwungen haben, biegen wir vor Erreichen des nächsten Ortes rechts in die Rue de Warnoumont ab. Nun werden wir die Höhenmeter der Redoute in einem stetigem Auf und Ab bis zum Fußpunkt der Côte de Sprimont abbauen.
Wir folgen der Rue de Warnoumont durch den Wald, bis wir auf die N30/Grand Route stoßen. Hier biegen wir rechts ab und bleiben etwa 1,5 km auf dieser Straße. Die Straße ändert im weiteren Verlauf mehrfach den Namen, und zwar in Rue Jean Schinler und Rue du Centre. Am Ende der Rue du Centre erwartet uns ein Kreisverkehr, den wir an der dritten Ausfahrt in die Rue Mathieu van Roggen verlassen. Von dieser geht nach ca. 70 m rechts die Rue Vielle Voie de Liége ab, welche gleichzeitig die Côte de Sprimont darstellt.
Die Steigung ist mäßig und beträgt im Mittel nur ca. 6,5 %. Extreme Steigungsspitzen bleiben diesmal aus. Wir folgen der Rue Vielle Voie de Liége bis zu einer T-Kreuzung (im vorherigen Verlauf der Straße an einer Gabelung rechts abbiegen), welche gleichzeitig ziemlich unspektakulär das Ende des Anstiegs darstellt.

Beim Klassiker Lüttich–Bastogne–Lüttich fahren die Fahrer seit 2008 weiter zur Côte de la Roche au Faucons, in den Jahren zuvor wurde die deutlich leichtere Côte de Sart-Tilman-Tilff befahren. Nach diesem wirklich leichten Anstieg können wir uns dann (je nach Belieben) wieder eine härtere Herausforderung bei den benachbarten Rampen suchen.

46 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:04:03 | 31.05.2009
alec_41
Mittlere Zeit
00:05:39 | 22.04.2017
alec_41
Dolce Vita
00:09:39 | 23.04.2016
Captain Safety
Von kletterkünstler – Die Fahrt über die verkehrsreiche Hauptstraße N30 ist nicht unbedingt angenehm. Immerhin verläuft sie aber komplett innerorts, es gilt also ein Tempolimit von 50 km/h, auch wenn sich viele Belgier nicht daran halten. Seit einigen Jahren nimmt auch Liège–Bastogne–Liège diese Route. 1,2 Kilometer geht es vom Kreisel unten in Sprimont ziemlich geradlinig mit fünf bis sechs Prozent durch den Ort hinauf. Die letzten zweihundert Meter bis zum höchsten Punkt an der Einmündung der ruhigen Variante gestalten sich dann flach.
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe