VERY important message

Crawinkel (480 m)

Crawinkel ist erreicht.
Rennradreisen von quäldich.de

quäldich-Rennradreise zum Crawinkel

quäldich.de bietet eine Rennradreise am Crawinkel an. Hauptsache bergauf!

Zum Beispiel Thüringer Wald – Oberhof vom 17.05. bis 21.05.2023

Auffahrten

Von Kletterkönig120

Die Auffahrt durchs Jonastal beginnt in der gleichnamigen Straße westlich des Arnstädter Stadtzentrums. Der Berggartenweg und die Triftstraße münden dort ein. Zumeist wird man jedoch von Norden kommen entlang der kanalisierten Wilden Weißen, dem Flüsschen im Jonastal.
Die Auffahrt beginnt also kurz vor dem Ortsende und man lässt schnell die letzten Häuser hinter sich. Am Anfang schlängelt sich mit minimaler Steigung die Straße von Bäumen gesäumt durchs Tal und eröffnet gelegentlich Ausblicke auf die teilweise steil abfallenden Muschelkalkabhänge.
Nach rund fünf Kilometern passiert man den Abzweig nach Espenfeld, der kurz und steil über Kopfsteinpflaster bergan führt, während es im Jonastal weiter gemächlich bergan geht. Die Steigung beträgt selbst auf den steilsten Stücken nie mehr als 5 % – es zieht sich eben nur ziemlich in die Länge.
Ein paar Kilometer weiter findet man am rechten Straßenrand ein Denkmal, das an die KZ-Häftlinge erinnert, die nur wenige hundert Meter weiter die Stollen graben mussten bzw. auf dem langen Marsch ins Jonastal gestorben sind.
Kurze Zeit später kann man rechts der Straße im Hang dunkle Löcher erkennen. Wer Zeit hat, kann sich das Ganze auch näher anschauen und sich an Schautafeln informieren.
Bei Kilometer neun lässt man den nach Gossel führenden steilen Anstieg links liegen und kurbelt weiter gemächlich Crawinkel entgegen. Das Tal weitet sich jetzt, und die Straße wird wieder zu einer Allee. Allmählich gelangt das Ziel ins Blickfeld, als erstes erkennt man die markante Silhouette des Siegelbergs, über den der Anstieg zur Wegscheide verläuft. Dabei nimmt die ohnehin schon moderate Steigung weiter ab. Allerdings sollte man hier eher den Westwind fürchten, der häufig über das offene Gelände weht und das Vorankommen dann oft mehr erschwert als der Berg an sich.
Nach etwa 13 Kilometern passiert man das Ortsschild von Crawinkel, folgt der Straße durch den Ort über eine 90-Grad-Linkskurve, bevor etwa 300 Meter weiter an der Bundesstraße 88 die Auffahrt endet.
Biegt man hier links ab, gelangt man nach Frankenhain und weiter nach Gräfenroda ins Tal der Wilden Gera, mit der Option zur Auffahrt auf den höchsten Berg Thüringens.
Wer der B 88 nach rechts folgt, gelangt nach ca. 500 Metern an eine Straßengabelung im Ort, die gleichzeitig der Startpunkt für die Auffahrt zur Wegscheide ist (links halten). Die B 88 hingegen führt rechts abzeweigend hinab nach Ohrdruf.


73 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:29:04 | 16.04.2015
lordhenchen
Mittlere Zeit
00:35:04 | 20.08.2009
Thüringer_jung
Dolce Vita
00:43:15 | 19.06.2009
falkiboy
Von Kletterkönig120 – Der Startpunkt für die Südostauffahrt befindet sich etwas außerhalb von Ohrdruf, an der Einmündung der Crawinkler Straße in die B88.
Von Ohrdruf kommend biegt man nach links auf die B88 ein, die nach einer Rechtskurve allmählich ansteigt. Kurz nach der Kurve passiert man einen nach Wölfis führenden Weg, danach führt die Straße mit etwa 2–3 % geradlinig bergauf. Wer hier spektakuläre Rampen erwartet, ist leider völlig fehl am Platz, die Steigung überschreitet im weiteren Verlauf nie die 5 %-Marke. Große Aussichten bieten sich auch nicht, da die Strecke überwiegend im Wald verläuft. Erst kurz vor Crawinkel, an der Einmündung der von Wölfis heraufführenden Straße, öffnet sich der Wald, und man befindet sich auf dem Plateau von Crawinkel. Bis zum Ort verläuft die Straße fast eben.
An der ersten größeren Kreuzung in Crawinkel besteht die Möglichkeit, zur Wegscheide in Richtung Oberhof weiter zu fahren. Links geht es noch ein paar Meter hinauf, dort trifft man auf die oben beschriebene Auffahrt aus dem Jonastal.
Rechts geht es weiter nach Frankenhain und ins Tal der Wilden Gera hinunter.

9 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:10:05 | 24.06.2010
ABO1906
Mittlere Zeit
00:11:20 | 03.05.2009
ruedi
Dolce Vita
00:16:00 | 02.07.2008
Kletterkönig120
Kommentare ansehen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe