VERY important message

Diepolz (1020 m)

Diepolz.

Auffahrten

Von chriku – Die Auffahrt startet in Niedersonthofen an der Kirche. Die von Waltenhofen kommende OA 22 biegt hier rechts ab und wendet sich in Richtung Hauchenberg. Bereits nach wenigen Metern wird die erste und auch letzte Kehre des Anstiegs durchfahren. Danach ist der Weg von langen Geraden und weiten Kurven gekennzeichnet. Die Auffahrt hat zwei etwas steilere Teilstücke mit knapp jenseits der Zehn-Prozent-Marke: Gleich die ersten anderthalb Kilometer, dann ein kurzes Flachstück und dann zwischen Kilometer zwei und zweieinhalb.
Damit ist der Großteil der Höhenmeter auch schon überwunden und auf den restlichen dreieinhalb, teilweise fast flachen Kilometern kann man sich auf die tollen Ausblicke Richtung Allgäuer Alpen konzentrieren, welche mit jedem gewonnen Höhenmeter besser werden. Auch ein Blick zurück in Richtung Niedersonthofener See lohnt.
Im Laufe der Auffahrt passiert man einige kleine Ansiedlungen mit Bauernhöfen und Ferienwohnungen. Da die Strecke zum Ende hin immer mehr verflacht und es auch kein Passschild oder ähnliches gibt, wird der höchste Punkt fast unbemerkt kurz vor Diepolz passiert.
8 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:24:17 | 21.08.2017
chriku
Dolce Vita
Von chriku – Von Immenstadt kommend geht es am Ortsende von Missen los. Hier biegt die OA 22 rechts von der St 2006 ab. Links würde es zum Anstieg der Thaler Höhe gehen, welchen wir hier aber im wahrsten Sinne des Wortes links liegen lassen. Nach einer ersten geschwungen S-Kurve gleich zu Beginn geht es danach fast kerzengerade den Berg hinauf. Immer mit wechselnden Steigungsprozenten, aber nie besonders schwer. Zehn Prozent werden nur zweimal kurz angekratzt. Unterwegs wird Börlas passiert, kurz vor Schluss durchfährt man auf fast ebener Straße Diepolz. Kurz nach dem Ort wird nahezu unbemerkt der Hochpunkt erreicht.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von chriku – Eine weitere Auffahrtsmöglichkeit bietet sich von Immenstadt aus. Im ersten Teil der Strecke ist jedoch mit viel Verkehr zu rechnen, da diese auf der St 2006 hinaufführt. Los geht es am Kreisverkehr am Viehmarktplatz in Immenstadt. Man folgt der Missener Straße in Richtung Missen, anfangs auf dem Radweg, später direkt auf der Straße. Kurz nach Zaumberg folgt im Bereich einer Spitzkehre der steilste Teil des Anstiegs (knapp neun Prozent).
Danach wird die St 2006 rechts in Richtung Knottenried verlassen und die Strecke verflacht. Hinter Knottenried hält man sich an der Weggabelung links (rechts würde man mit noch etwas mehr Höhenmetern über Reute und Freudpolz auch nach Diepolz kommen). Nun kommt sogar eine kurze Zwischenabfahrt, bevor es die letzten Meter nach Diepolz hinaufgeht.
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von chriku – Als weiterer Startpunkt kann auch der Ort Eckarts ausgewählt werden. Bei stark wechselnder Steigung und teilweise sogar Gefälle geht es durch die Dörfer Adelharz, Akams und Luitharz, ehe nach knapp sechs Kilometern die St 2006 erreicht wird. Ab hier ist die Strecke identisch zur Südauffahrt von Immenstadt: Nach gut einem Kilometer auf der Staatstraße verlässt man diese nach rechts in Richtung Knottenried, hält sich dann wieder links und erreicht schließlich Diepolz.
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen