VERY important message

Ebner Rast (1328 m)

Ebnerrast - 1 (1).

Auffahrten

Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
38 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:12:53 | 15.04.2022
ThaBaur
Mittlere Zeit
00:18:16 | 28.09.2022
Road Runi
Dolce Vita
00:24:45 | 27.05.2022
graubünden2998
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
8 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:29:22 | 12.11.2022
gigi
Mittlere Zeit
00:38:17 | 04.09.2023
xcd4025
Dolce Vita
00:40:31 | 06.08.2014
gigi
Von der SS612 fährt man nach Capriana und dann über eine schmale asphaltierte Straße nach Altrei. Man hält sich nach Capriana Richtung Carbonare. Dafür fährt man nach Capriana an allen Abzweigen nach rechts. Nur bei Erreichen der SP79 kurz vor Carbonare darf man nicht nach rechts in Richtung Cavalese fahren, denn dann kommt man wieder zurück ins Tal auf die SS612. Hier fahren wir infolgedessen links auf die SP79 ein (Überraschung!).
Man durchfährt nun Carbonare (2 Brunnen) und folgt weiter der Asphaltstraße. Man kommt dann noch zu einigen Gehöften, die Straße macht eine Rechtswendung und dann geht es sehr steil ca.1,5 / 2 km nach Altrei, dessen Kirche man schon von weither sehen kann.
13 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:31:35 | 03.04.2021
gigi
Mittlere Zeit
00:33:26 | 05.07.2018
Der Magdeberger
Dolce Vita
00:42:00 | 17.06.2018
Passjäger
Von gws – Von Capriana folgt man den Straßenschildern in Richtung Anterivo (der deutsche Name Altrei ist hier nicht zu finden). Man verlässt das Dörfchen und passiert einen Steinbruch. Ab hier war die Straße bei der Originalbefahrung ein Stück lang nicht asphaltiert, heute laut gigi aber durchgängig. Ohne groß an Höhe zu gewinnen, schlängelt sich die einspurige, Straße wildromantisch durch den dichten Wald. Leitplanken gibt es so gut wie nicht, dafür immer wieder herrliche Tiefblicke.
Vorbei an einem Freizeitzentrum mit einigen Kinderklettergerüsten mitten im Wald geht es weiter bis zu einer Brücke über den Rio Val die Gausa. Dieser kleine Bach dürfte auch die Grenze zwischen Südtirol und dem Trentino darstellen.
In Altrei (auf ca. 1200 m) wird – wie in dieser Gegend üblich – der Asphalt von Kopfsteinpflaster abgelöst. Noch im Dorf erreichen wir die Provinzstraße SP79 der Haupt-Südwestauffahrt. Auf dieser geht es dann stetig ansteigend weiter, bis man kurz hinter dem Sportplatz (mit kleinem Lokal) den höchsten Punkt der Strecke erreicht.
Laut gigi ist diese Variante nun komplett asphaltiert und die schönste der drei Südwestauffahrten.

17 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:27:11 | 25.05.2024
ReinAnd
Mittlere Zeit
00:34:57 | 18.10.2020
gigi
Dolce Vita
00:39:00 | 08.10.2023
Passjäger
Kommentare ansehen

Pässe in der Nähe

Roadbike Holidays Hotels in der Nähe

Der quäldich-Partner roadbike-holidays.com empfiehlt folgende Hotels in der Nähe:
Hotel Traminer Hof