VERY important message
Corona-Konzept 2021: Abstand, Hygiene und Tests machen Reisen möglich!

Eibelstädter Berg (277 m)

.

Auffahrten

Von tobsi – Dieser kurze, aber knackige Anstieg beginnt mit einer zunächst moderaten Steigung. Doch mit zunehmender Strecke fängt der Anstieg an schwerer zu werden. Spätestens mit Durchfahrt der ersten Kurve, an der auch ein Schild auf den Ort Lindelbach hinweist, geht es richtig zur Sache. Für die nächsten ca. 300 m muss man im Ort Eibelstadt gegen durchschnittlich 11 % ankämpfen. Man sehnt das am Ende dieses Abschnitts stehende Ortsschild herbei, das das Ende des Steilstücks bedeutet.
Mit Vorbeifahrt an diesem Ortsschild lässt die Steigung auch etwas nach. Bei ca. 7 % rollt man entlang von Weinbergen bei gleichmäßiger Steigung bis zum höchsten Punkt, der aber aufgrund der Straßenführung lange nicht zu sehen ist. Ab dem Endpunkt des Anstiegs hat die Qual allerdings noch kein Ende. Denn auf leicht ansteigender Straße muss man noch ordentlich reintreten, um nach Westheim zu gelangen. So folgt man der Strecke, die auch von den Profis bei der Bayern-Rundfahrt zu nehmen ist. Diese fahren dann über Theilheim und Randersacker in die Mainmetropole Richtung Ziel.
30 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:05:15 | 07.10.2017
stoffel78
Mittlere Zeit
00:07:14 | 08.07.2017
stoffel78
Dolce Vita
00:07:53 | 10.06.2017
stoffel78
Von Velocipedicus – Abseits der Hauptstraße gibt es durch die Weinberge eine zwar etwas längere, dafür aber einsamere Variante mit ein paar Ecken und Kanten.
Los geht es unweit des schönen Marktplatzes mit der Einfahrt in die enge Falltorgasse, eine Einbahnstraße. Als nächstes fahren wir die zweite Straße nach rechts, und zwar in die Wilhelm-Doles-Straße, der wir bis zur markanten Kreuzkapelle (Km 0,32) folgen. An ihr geht es links vorbei in die Kapellensteige. Das ist auch das Stichwort, jetzt nimmt die Steigung stärker zu. Immer geradeaus fahren wir steil an etlichen querlaufenden Wohnstraßen vorüber, verlassen Eibelstadt in die Weinberge und biegen nach 740 Metern im Weinberg rechts ab.
Nur ein paar Meter später halten wir uns an einer Weggabelung links. In mäßiger bis flacher Steigung fahren wir nun durch die schönen Weinberge und genießen nebenbei die Aussichten. Wir stoßen auf den parallel zur Hauptstraße führenden Weg, bis es durch eine Linkskehre wieder entgegensetzt verläuft.
Nach 1,5 Kilometern biegen wir rechts in einen steil führenden Weg ab und befahren ihn bis zu einem Parkplatz an einer Wegkreuzung. Hier geht es rechts flach weiter, bis wir nach 2,1 Kilometern an der Hauptstraße ankommen und somit das Ziel fast völlig verkehrsfrei erreichen.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe