VERY important message
quäldich-Reisen: Es geht wieder los!

Eichenbirkig (446 m) Schönhof

CIMG8881.

Auffahrten

Von kletterkünstler – Die kurze Rampe beginnt im Wiesenttal unweit des Abzweigs nach Saugendorf und Heroldsberg, wo eine Pension steht und mächtige Felsen in die Höhe ragen. Wir biegen in Richtung Eichenbirkig ab und werden von einer überraschend breiten Straße begrüßt, die ziemlich geradlinig hochprozentig den Hang hinaufzieht. Bis zu 17 % bringen selbst bei kühlerem Wetter garantiert auch die größte Frostbeule ins Schwitzen. 400 Meter lang ist es besonders steil, nämlich zwischen 12 und den genannten 17 %. Dabei bewegen wir uns ausschließlich im Wald. Viel los ist hier nicht.
Mit dem Verlassen des Waldes ist das Quetschen noch nicht vorbei, aber zweistellig wird es nicht mehr. Erst kurz vor Eichenbirkig lässt die Steigung dann schließlich komplett nach und wir können rückblickend einen netten Blick über die Fränkischen Höhen um das Wiesenttal genießen, ehe man die Fahrt z. B. zum Bierstopp in Richtung Oberailsfeld fortsetzen kann. Ein Held Bräu hat man sich nach Bezwingung dieser Rampe sicherlich verdient....obwohl, da müssen es doch noch ein paar mehr frängische Ramben sein.
14 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:04:39 | 13.09.2020
daneil
Mittlere Zeit
00:05:59 | 25.04.2021
merida
Dolce Vita
00:07:33 | 09.04.2021
Josch
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe