VERY important message

Ermingen (644 m) Turitellenplatte

den einsamen Baum oben gilt es zu erreichen

Auffahrten

Von stb72 – Der Anstieg startet in der Ortsmitte von Arnegg ein paar Meter östlich des Friedhofs. Hier muss man im rechten Winkel von der L 1244 abbiegen, und am Gasthaus Kreuz und der Kirche vorbei zieht die Steigung sofort kurz auf 10 % an. Am Schützenheim vorbei führt die nun schmale Straße aus dem Ort hinaus und nun bei 6–8 % zuerst durch den Wald und später durch die Felder, links sieht man die alte Burg.
Nach der einzigen Kehre bei den Obstbäumen sieht man oben einen einsamen Baum stehen. Das ist zunächst das Ziel, der Weg zieht sich jedoch überraschend lang noch nach oben und erreicht nochmals Werte bis zu 10 % Steigung. Kurz danach ist der erste Hochpunkt nach 1,4 km und ca. 110 Hm erreicht. Hier sollte man einen letzten Blick zur Alb und über das Blautal werfen, da sich die Straße nun von den beiden abwendet und flach und leicht wellig für den nächsten Kilometer weitergeht. Dann folgt eine kurze und recht steile Abfahrt, bei der man 40 Hm verliert.
Der zweite etwas kürzere Anstiegsteil führt dann unmittelbar danach bei bis zu 9 % noch für ca. 60 Hm bis zum höchsten Punkt bei der Turitellenplatte etwas oberhalb von Ermingen, von wo sich uns eine schöne Sicht über Ulm hinweg bietet. Den Alpenblick an klaren Tagen bekommt man allerdings erst ein paar hundert Meter weiter serviert, wenn man bei Allewind freie Blicke nach Süden hat.

19 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:12:12 | 19.08.2018
Dimos
Mittlere Zeit
00:15:39 | 18.07.2018
velonessi
Dolce Vita
00:18:28 | 09.12.2019
christoph
Von thelonious – Die Auffahrt beginnt an der Kreuzung von K 7380 und L 1244 bei Markbronn. Von dort führt ein schmaler asphaltierter Weg gerade von West nach Ost den Hang hinauf. Vor allem die ersten achthundert Meter sind dabei recht steil, mit jedenfalls deutlich zweistelligen Steigungsprozenten.
Danach lichtet sich der Wald auf einer Seite und es wird etwas flacher, bevor man nach 1,4 Kilometern nach rechts abbiegt und sich der Weg für die letzten dreihundert Meter mit der Nordauffahrt von Arnegg vereint.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe