VERY important message

Estany d'Engolasters (1640 m)

Engo3.

Auffahrten

Von AP – Start der Auffahrt ist an einem Verkehrskreisel der Hauptstraße durch Andorra direkt oberhalb des Ortsendes von Escaldes-Engordany. Inmitten des Kreisels stehen zwei Statuen, eine davon passenderweise eine dicke Frau auf einem Rad. Natürlich hat man von der Grenze her kommend schon ein paar Höhenmeter mehr in den Beinen. Auch von Escaldes herauf über die Avenida Pont de la Tosca zieht die Straße für einen Kilometer schon ordentlich an. Was umgedreht bedeutet, daß weiter Richtung Port d’Envalira die Hauptstraße vom Kreisel an ein Stück abfällt. Komischerweise steht das Paßinformationsschild (diese Schilder sind in Andorra gang und gäbe) nicht am Kreisel, sondern an der Kreuzung der Avenida Pont de la Tosca mit der Hauptstraße. Nach andorraner Verständnis ist die Auffahrt also ein paar Hundert Meter länger.
Unserer Ansicht nach ist sie halt ein bißchen kürzer. Wie aus dem Profil unschwer zu erkennen, liegt der Steigungsschnitt bei 8 bis 10 %, bis auf ein Flachstück um Kilometer 4 herum. Dieses Flachstück führt über die kleine landwirtschaftlich genutzte Hochebene oberhalb der Ansiedlung Engolasters. Auf der Hochebene passiert man auch die Kirche Sant Miquel d’Engolasters. Bis zur Kirche stehen immer mal wieder Häuser an der Straße, ab dort gibt es nur noch Wiesen und dann Wald.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Kommentare ansehen