VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!

Fernsehturm Meschede (550 m)

zu Beginn der Steigung mit Blick auf die einzige Kurve.

Auffahrten

Von Coca_Coela – Los geht es in Hirschberg, einem pittoresken Dörfchen auf einem Hügel mitten im Arnsberger Wald. Man biegt von der Südumgehung auf die Bermecke in Richtung Meschede ein und rollt zunächst kurz bergab. Nachdem ein Bach überquert ist, beginnt der Anstieg. Die Steigung pendelt sich rasch um 4 bis 5 % ein, wo sie für den gesamten Anstieg bleibt. Zunächst führt die Straße zwischen Feldern über einen leicht ansteigenden Hang, und man passiert die einzige Kurve der Strecke. Nach knapp einem Kilometer fährt man in den Nadelwald. Die Straße führt nun breit ausgebaut immer geradeaus. Kurz vor der Passhöhe kommt der Fernsehturm in Sicht. Zwischendurch gibt es nicht viel zu sehen. Die Streckenführung, Umgebung und Steigung sind nicht sonderlich schön und ohne jede Abwechslung. Der Weg bergauf kann daher als das Musterbeispiel einer langweiligen Auffahrt gelten. Wer aber eine lange, gerade, gleichmäßige Abfahrt sucht, könnte bergab durchaus Gefallen an dieser Strecke finden, zumal die Talstation in Hirschberg ein weitaus lohnenderes Ziel ist als der Sendeturm am Pass.
11 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:15:14 | 24.04.2018
Petern
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:18:26 | 14.04.2017
Airborn
Von Coca_Coela – Knapp 1 km vor der Passhöhe des Stimmstamms zweigt links die Straße nach Hirschberg ab. Von dieser Seite aus hat die Straße zwar kaum Steigung, aber zumindest einige Kurven. Nach kurzer Zeit erreicht man die Passhöhe und kann sich in die dann doch etwas längere Abfahrt stürzen.
3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe