VERY important message

Forcella di Olino (1158 m) Morterone

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Verbindung zum San Pietro

  • Jan, 15.03.2022, 09:05 Uhr
    Tolle Entdeckung, Gigi!

    Auf Streetview sieht man die Einmündung am Culmine San Pietro . Da ist sie asphaltiert :)

    Wäre cool, wenn sich das einmal jemand angucken könnte, wenn er am Comer See ist!

    Bist du nicht regelmäßig da, @mindurain ?

    Schöne Grüße, Jan
  • AP, 16.03.2022, 07:03 Uhr
    Auch von mir danke für den Tipp mit der Verbindung. Will schon immer mal eine Tour östlich von Lecco fahren und nehme das auf die Agenda

    Saluti!
  • mindurain, 11.04.2022, 13:49 Uhr 11.04.2022, 13:49 Uhr
    Hallo Jan, in den letzten Jahren war ich nicht mehr am Comer See. Den Culmine San Pietro bin ich auch erst einmal gefahren. Habe mir das auch mal auf streetview angesehen. So wie es für mich aussieht, ist die die Verbindung nicht durchgehend asphaltiert.

    Viele Grüße Peter
  • gigi, 19.09.2023, 09:50 Uhr
    Schotterverbindung zur Culmine San Pietro ist fahrbar (25er Straßenreifen) und im TP eingetragen. Einfacher ist natürlich Nordsüd mit nur 64 Höhenmetern auf 4,3 Kilometer. Umgekehrt sind es 191 Höhenmeter mit 3 kurzen 12-15% Steilstücken direkt am Anfang.

    LG
    Gigi
  • Jan, 19.09.2023, 11:47 Uhr auf gigi
    Sehr cool!
    Ich war ja im Juli selber da und habe nur gesehen, dass es geschottert ist. Zu einer Erprobung fehlte dann die Zeit.

    hast du auch schon den Straßenzustand gefeedbackt? Das ist bei mir nämlich zumindest noch nicht angekommen.

    Schöne Grüße, Jan
  • gigi, 19.09.2023, 12:32 Uhr auf Jan
    ...ja gestern
Einloggen, um zu kommentieren

Geniale Auffahrt

  • titan3, 21.10.2022, 08:05 Uhr
    Was für eine tolle Auffahrt. Lohnt sich unbedingt (auch ohne Verbindung zur culmine San Pietro, hab ich nicht ausprobiert). Wuderbare Kehrenpassage zu Beginn, kein Verkehr, Grandiose Landschaft, was brauchts mehr. Bin von Lecco auf der SP62 hochgefahren, bis Ballabio nichts Besonderes, aber dank der alternativen Schnellstrasse ins Valsassina auch nicht übermässig befahren. In Lecco bin ich zu Beginn der Via Gorizia bis Malavedo gefolgt. Ist schmal und steil (15%) weist aber praktisch keinen Verkehr auf (Ampelgeregelter Einbahnbetrieb). Mündet in Malavedo in die SP62.
Einloggen, um zu kommentieren