VERY important message

Forêt des Cèdres (706 m)

DSC01389.

Auffahrten

Von majortom – Den Ausgangspunkt an der D36 könnte man eigentlich selbst als Passhöhe werten, denn hier überquert man den Kamm des Lubéron zwischen Bonnieux und Lourmarin. Es ist eine recht unscheinbare Straße, die hier nach Westen abzweigt, sie ist jedoch mit „Forêt des Cèdres“ ausgeschildert.
Während viele Forststraßen (routes forestières) im Frankreich bemerkenswert gut in Schuss sind, müssen wir hier schon bald feststellen, dass der Asphalt ziemlich holprig ist – jedoch immer noch um Welten besser als die katastrophale Westseite. Die Auffahrt verläuft größtenteils im Wald und beginnt auf dem ersten Kilometer noch recht zahm.
Dann jedoch zieht die Steigung an, und eine erste Rampe mit bis zu 13 % ist zu überwinden. Der Wald wird dagegen immer lichter, und die Straße schlängelt sich schön empor. Die Auffahrt bleibt dann unregelmäßig, und Flachpassagen wechseln sich mit Rampen ab.
Ein erster Aussichtspunkt ist nach etwa drei Kilometern erreicht. Hier sieht man vor allem das Plateau de Vaucluse und den Mont Ventoux im Norden; nach Süden hat man nur von der Kammstraße aus Aussicht. Der höchste Punkt am Parkplatz hingegen ist im nun dichteren Wald dagegen relativ unspektakulär.
Die Kletterarbeit ist nun getan. Man sollte sich jedoch nicht von der Naturstraße direkt nach dem Parkplatz ins Bockshorn jagen lassen. Diese ist nur kurz, und man ist dann wieder auf Asphalt unterwegs. Die Kammstraße ist – siehe allgemeine Beschreibung – äußerst empfehlenswert, und man sollte sie sich eigentllich nicht entgehen lassen.

1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:23:48 | 14.04.2018
majortom
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen