VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!

Gäbris (1251 m)

Gais im Vordergrund, hinten Säntis

Auffahrten

Von danielhauser – Die Südauffahrt zum Aussichtsberg Gäbris kann in drei Abschnitte unterteilt werden. Der erste gut 2 km lange Abschnitt startet im Ortskern Gais und führt mit ganz geringer Durchschnittsteigung von 2,6 % zur Klinik Gais im Osten außerhalb der Ortschaft. Beim Dorfplatz wählt man das schmale Sträßchen, welches links am Restaurant Falken vorbei führt. Danach rollt man gemütlich durch ein Einfamilienhausquartier. Schon von weitem erkennt man den Neubau der Klinik Gais. Hier beginnt der zweite, weitaus härtere Abschnitt.
Gleich die erste S-Kurve führt mit ca. 18 % in den Steigungsabschnitt. Doch richtig hart wird es nie. Der nächste Kilometer führt immer noch Richtung Nordosten mit einer mittleren Steigung von ca. 10 %. Jetzt kommt die nächste S-Kurve, welche links in den Wald führt. Hier steigt die Straße kurzzeitig nochmals gut 15 %. Oberhalb des Waldes erreichen wir eine Kreuzung (1162 m) mit dem Wegweiser Gäbris. Im dritten Abschnitt (1,8 km Richtung Westen) kann man wieder ausrollen mit einer mittleren Steigung von 5 %.
Die ca. 3 m breite Straße ist durchgehend frisch asphaltiert (Stand 2009) und daher problemlos mit dem Rennrad befahrbar. Sie ist ab der Klinik Gais für den Motorfahrzeugverkehr gesperrt. An sonnigen Wochenenden sind die vielen Wanderer aber ein mindestens gleichwertiges Hindernis für zügiges Vorankommen wie die recht zahlreichen Besucher mit einer Ausnahmebewilligung. Oben auf dem Gäbris befindet sich ein Gasthaus mit Sonnenterasse. Der phantastische Ausblick in alle vier Himmelsrichtungen lädt zum Verweilen ein.

25 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe