VERY important message

Genkingen (780 m) Gönninger Steige

Ehemalige Bahnlinie im Wiesaztal zwischen Bronnweiler und Gönningen.

Auffahrten

Von roger2 – Startpunkt der Beschreibung ist die Kreuzung B27/L230, wo gleichzeitig die Wiesaz in die Steinlach mündet (360 m). Wir folgen der Landesstraße L230 nach Osten, die die B27 im Steinlachtal mit der B312 am Traifelberg verbindet. Bis Gomaringen ist die Benutzung des südlich der Straße verlaufenden geteerten Radwegs empfehlenswert, der am Ortsschild endet. Nach 2,8 km wird in Gomaringen die L384 gequert (Ampel, 396 m), nach 7,1 km ist man in Bronnweiler an der Kirche (476 m). 100 Meter weiter kann man nach rechts dem Schild Radweg Sonnenbühl folgen und gelangt autofrei auf eine ehemalige Bahnlinie, die einen direkt ins Zentrum von Reutlingen-Gönningen (9,9 km, 530 m) bringt.
Hier beginnt die eigentliche Auffahrt auf der Gönninger Steige: An der Kirche geht es rechts steil die Rossbergsteige hinauf, wir folgen aber links weiter auf der L230 dem Wiesaztal. Während bisher die Steigung stets unter 2 % lag, kommt jetzt ein kurzer Anstieg mit 6 %, was gleichzeitig die Maximalsteigung ist. Nach 12,7 km kommt eine Kehre an den Gönninger Seen, es geht nun 2,7 km lang mit einer ziemlich konstanten Steigung von 5 bis 6 % und einer weiteren Kehre im Wald bergan bis zum Abzweig Skilift Rossberg in Genkingen (15,4 km, 763 m). Im Ort geht es weiter bergauf, bis am östlichen Ortsschild von Genkingen der Scheitelpunkt erreicht wird.
Wir befinden uns jetzt auf der Albhochfläche, nach Süden und Westen geht es „eben” weiter. Die Nordwestanfahrt nach Genkingen führt über die Stuhlsteige.
12 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:31:10 | 30.08.2016
icke
Mittlere Zeit
00:50:00 | 10.08.2008
RadlermitStihl
Dolce Vita
00:57:00 | 26.04.2008
Flachlandtiroler

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen