VERY important message

Grabenhof (696 m)

.

Auffahrten

Von tobsi – Beginn dieser Anfahrtsvariante ist die Kreuzung der B 458 mit der Verbindungsstraße zwischen Poppenhausen und Steinwand. Zu erreichen ist die Kreuzung von Poppenhausen, Steinwand und Dipperz aus. Gleich zu Anfang ist die größte Steigung zu meistern, die bei maximal 7 % liegt. Diese lässt erst mit der Durchfahrt der ersten Kurve nach und pendelt sich bei ca. 5 % ein. In einer lang gezogenen Kurve schlängelt sich die Straße in Richtung höchstem Punkt, wobei lichter Wald den Radler bis zum Grabenhof begleitet. Oben angekommen sollte ein wenig der Ausblick genossen werden, um sich im Anschluss in die Abfahrt in Richtung Dietges und Hilders zu stürzen.

10 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:16:27 | 31.07.2016
Curious
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:17:32 | 06.08.2016
Curious
Von Velocipedicus – Für diejenigen, die es angenehmer haben möchten und den B 458-(Motorrad-)Verkehr meiden wollen, gibt es eine sehr ruhige Variante, die sogar ein paar Höhenmeter mehr aufweist. Auf der Südauffahrt zur und nach Steinwand biegen wir 400 Meter von der B 458-Kreuzung entfernt am Ziegelhof ab. Der motorisierte Verkehr bleibt bis auf die Anlieger ausgesperrt.
Unmittelbar darauf sind wir auch schon im freien Wiesengelände und bekämpfen auf einem tadellosen Weg die Schwerkraft. Nach dem nächsten Bauernhof geht es linker Hand an einem Tannenwäldchen vorbei, rechts waten die Kühe im Matsch. Oder nehmen sie Moorbäder? Ach, die Rhön ist schön! Geradeaus wechseln sich Bäume, Büsche und freie Wiesen ab. Einzig Wanderer sind unsere Begleiter auf der sportlicheren (im Vergleich zur B 458) Route.
Nach 1,5 Kilometern müssen wir scharf nach links abbiegen (ansonsten landen wir wieder auf der B 458). Ein paar Höfe später wird es deutlich flacher, wir können zum Fuldaer Haus hinüberblicken und erreichen nach 2,5 Kilometern den Skulpturenweg, der das Fuldaer Haus und den Grabenhof auf einem welligen Weg verbindet. Nahezu flach gleitet es nun förmlich und wenig später rollen wir dem Grabenhof, unserem Ziel, entgegen. Dort merken wir am Verkehr, welche schöne ruhige Fahrt hinter uns liegt.
3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von tobsi – Beginn des Anstiegs ist das Ende der Auffahrt auf die B 458 in Richtung Dipperz/Fulda. Zunächst bei ca. 2 % geht es für knapp 1 km den Berg hinauf, bis die Steigung dann deutlich anzieht. Für die verbleibenden Kilometer sind so ca. 6 % Durchschnittssteigung zu überwinden.
Auf einer breiten Straße, die zudem keine Kurve aufweist, geht es dann auch nach kurzer Zeit in einen Wald. Doch aufgrund der breiten Straße und eines stark abfallenden Hanges auf der einen Seite hat man den Blick frei auf einen nahe gelegenen bewaldeten Bergrücken. Auf diesem ist auch eine schön gelegene Wanderhütte zu sehen, deren Anblick die eintönige Auffahrt vergessen lässt. So ist man ganz schnell am höchsten Punkt, vor dessen Bezwingung nochmals ein etwas steileres Stück (ca. 7 %) steht.

7 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:20:00 | 26.06.2011
uwe0130
Dolce Vita
Von Velocipedicus – Von jeglichem B 458-Verkehr unbehelligt fährt man auf der alten Bundesstraße. Der Einstieg ist in Dietges derselbe wie zur Enzianhütte. In entgegengesetzter, südlicher Richtung ginge es zum höchsten Berg der Rhön, der Wasserkuppe.
Der alten Bundesstraße merkt man in der folgenden Linkskurve durch die Leitplanken ihre frühere Bedeutung noch etwas an. Die Enzianhütten–Fahrer verabschieden sich, ein Radwegschild weist uns den Weg. Im lockeren Wald genießen wir die Stille auf unserer Strecke. Auf der etwa 300 Meter entfernten Parallelroute über die neue B 458 kann man das laute Grollen und Donnern mancher Motorräder wahrnehmen.
Über den Straßenbelag kann man sich am Anfang nicht beklagen. Er ist zwar nicht besenrein, doch angemessen. Nach einer Weile jedoch macht sich der Bedeutungsverlust der Straße bemerkbar, Zuerst rauer bis löchrig wurde die Trasse im oberen Teil renaturiert und in Schotter zurückgebaut. Es lässt sich aber trotzdem noch passabel fahren.
Kurz vor der Passhöhe kehrt der Asphalt zurück und wir treffen an der Passhöhe, dem höchsten Punkt der B 458, mit den anderen Auffahrten zusammen. Allen wird die gleiche schöne Belohnung mit der Aussicht zuteil.

7 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:08:57 | 26.04.2020
El Flojo
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:09:12 | 28.08.2019
tobisnet
Ersten Kommentar verfassen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe