VERY important message

Grand Mesa (3307 m)

Auffahrten

Diese Beschreibung ist kürzlich bei uns eingegangen und befindet sich momentan noch in Redaktion. Sie endet voraussichtlich am 11.12.2019.
Zuständiger Redakteur: Reinhard Mail an Absender - mehr zur Redaktion erfahren.
Von rouleur – Wer über die I70 anreist beginnt die Tour am besten direkt an der Anschlusstelle der Strasse 65 in die I70. Über etwa 25 Kilomoter führt die Strasse nur leicht ansteigend durch den schönen Little Wash Canyon.
Der eigentliche Anstieg beginnt vor dem Örtchen Mesa. Auf 34 Kilometer Strecke sind ab hier ca. 1700 HM zu überwinden. Aus dem Ort führt die Strasse mit 5-6% Steigung zunächst kerzengerade durch karge Prärielandschaft.
Je höher man kommt desto grüner und bewaldeter wird die Szenerie. Wer im Herbst unterwegs ist erlebt hier die volle Farbenpracht des Indian Summer. Nach etwa einem Drittel des Anstieges erreicht man rechterhand das Powderhorn Ski Resort, das im Winter für zahlungsstarke Gäste geöffnet ist. Etwas später darauf folgt ein Parkplatz und eine unbesetzte Rangerstation die den Beginn des Naturreservates markiert.
Ab hier wird die Strasse etwas kurviger, Serpentinen wie in unseren Breiten sucht man weiter vergeblich. Man bewegt sich in einer zunehmend alpin geprägten Landsschaft. Die Steigung bleibt stets moderat, kurze Spitzen bis 10% sind gut zu bewältigen. Mehr und mehr machte sich bei Eurem Autor aber die Höhe bemerkbar, gerade auf den letzten Rampen bis zur kaum markierten Passhöhe, an der in Schild vor kreuzenden Motorschlitten warnt...
Von der Passhöhe führt eine kurze Abfahrt zu dem idyllisch inmitten von Hochmooren und Bergseen gelegenen Visitor Center. Frosterprobte können auf dem daneben liegenden Campingplatz ihr Lager aufschlagen. Die 45-minütige Abfahrt von der Passhöhe ist theoretisch ohne Bremse zu bewältigen und eine echte Belohnung für die Strapatzen des Anstiegs.

Insgesamt war diese Tour eines der schönsten Dinge die ich auf einem Fahrrad erleben durfte. Wer einen sehr langen und geradezu meditativen Anstieg in wunderschöner Landschaft sucht der ist hier in seinem Element. Ich durfte hier eine Einsamkeit erleben wie sie Rennradfahrern nur selten gegönnt ist.
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Kommentare ansehen