VERY important message
Wir freuen uns auf eine normalisierte Rennradreise-Saison 2022! Sie ist möglich dank euch!

Graupener Pass (770 m) Mückentürmchen

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Grandiose Aussicht aber heftiger Anstieg

  • merida, 11.08.2016, 10:24 Uhr
    Der Anstieg ist echt nicht zu unterschätzen. Ganz besonders wenn man ihn, wie ich schon müde angeht kann er zur einer echten Tortur werden. Meiner Meinung nach einer der schwersten Anstiege im Erzgebirge.
    Die Hammeraussicht am Pass entschädigt einen dann aber auch gut für die Mühen.
  • Jan, 11.08.2016, 11:53 Uhr
    Lieber Daniel,
    nicht nur deiner Meinung nach einer der härtesten des Erzgebirges, sondern ganz objektiv nach quäldich-Härte die Nummer 3:
    http://www.quaeldich.de/regionen/erzgebirge/paesse/?order=QDH
    Ein ganz steiles Brett und einfach megageil, vor allem die Aussicht vom Türmchen.
    Wann warst du da? Ah, am 6.8. BENEIDENSWERT! Ich will auch mal wieder dort hin!
    Herzlichen Gruß, Jan

    Ach so... und bei Wien-Berlin 2017 fahren wir das Ding:
    http://reisen.quaeldich.de/kurztrips/wien-berlin/ :)
  • Jan, 11.08.2016, 12:44 Uhr
    Noch etwas: Ich habe gesehen, dass es hier gar keine Bilder gab. Die habe ich grade mal angefügt:
    http://www.quaeldich.de/paesse/graupener-pass/bilder/
    Stammen von der Erzgebirgs-Rundfahrt 2013:
    http://www.quaeldich.de/touren/quaeldich-de-erzgebirgs-rundfahrt-2013-bericht/

    Schönen Gruß, Jan
  • Droopy, 11.08.2016, 16:11 Uhr
    Großartig! Mückentürmchen ist einmal im Jahr Pflichttermin
    PS
    Aussicht ist auf dem Schneeberg aber noch schöner (mehr Kegelberge im Panorama) und die "Kneedel" oder der "Stzrudel" schmecken besser, da das Hostinec gepflegter ist...
  • merida, 11.08.2016, 21:37 Uhr auf Jan
    Hallo Jan,

    In meinem Bilderordner liegen auch noch drei Bilder zum Pass. Den Keilberg fand ich übrigens, rein subjektiv leichter.
  • Jan, 12.08.2016, 15:42 Uhr auf merida
    Hi Daniel,
    @ "keilberg subjektiv leichter": ja, das kann ich nachvollziehen. Die QDH bezieht in der Berechnung nicht mit ein, dass mit zunehmender Steilheit irgendwann die Übersetzungsverhältnisse an ihre Grenzen stoßen. Wenn man das außen vor lässt, ist die QDH eine gute Bewertungsgrundlage.

    Schönen Gruß, Jan
  • ziegenoli, 22.09.2016, 18:25 Uhr
    Dobre den, allerseits!
    Ich tendiere dazu, den Keilberg sogar als OBJEKTIV leichter einzustufen - er bietet einfach immer wieder Erholungsstellen und die fehlen hier an der Mückentürmchen-Auffahrt fast komplett. Außerdem machten mir heute (22.9.16) die Viecher, die dem Mückentürmchen ihren Namen gaben, arg zu schaffen.
    Bin in Cinovec los, über Mikulov nach Hrob runter, die 27 über Dubi nach Krupka und dann hoch und zurück nach Zinnwald - keuch!!!
    Es grüßt
    der Ziegenoli
  • merida, 23.09.2016, 11:19 Uhr auf ziegenoli
    Hallo Ziegenolli,

    Der Keilberg ist aber auch deutlich länger, dass sollte man nicht unterschätzen. Aber ansonsten hast du natürlich Recht. Richtig steil ist's am Keilberg ja eigentlich nur durch Jachymov durch, und selbst da nur um die 10 %, während der Graupener über weite Strecken deutlich drüber liegt. Was die Zahlenwerte zur Abschätzung der Schwierigkeit angeht, können die eh nur Hilfestellung sein. Denn wie schwer ein Anstieg empfunden wird, da spielen so viele individuelle Faktoren rein.
    Wie wäre es mit folgender Einschätzung:
    Für seine Länge ist der Graupener Pass ein ziemlicher Brocken, während der Keilberg für seine Länge gesehen nicht all zu schwer ist.
  • ziegenoli, 23.09.2016, 12:12 Uhr auf merida
    Ahoj merida!
    Ich habs gerade mal ausgerechnet: Graupen steigt auf 5,1 km mit 9,2% an, Keilberg (gerechnet ab dem Kreisverkehr in Jachymov) auf 11,5 km mit 5,7%. Die Steigung am Keilberg ist also rund ein Drittel geringer und es gibt Erholung.
    Das grandiose Endstück der Stilfserjoch-Ostrampe hat auf 6,6 km eine Steigung von 9,1%. Klar: isn Witz, das zu vergleichen, Stilfserjoch liegt 2000m höher, aber hey: Graupen ist ein Brett!! (um deiner Frage zuvorzukommen: nein, Stilfserjoch war noch nie auf meiner to-do-Liste....)
    Deine schlußendliche Einschätzumg beim Vergleich der beiden Auffahrten trifft voll zu!
    Bissl schönes Wetter wünscht uns allen für diesen Herbst
    der Ziegenoli
  • merida, 23.09.2016, 12:35 Uhr auf ziegenoli
    Solltest du mal machen, das Stilfser Joch. Kann ich nur empfehlen.
    Schönen Herbst noch!
Einloggen, um zu kommentieren

Aufstieg ist steiler als beschrieben

  • TiVo, 19.09.2011, 12:45 Uhr
    Schöne Beschreibung, allerdings neigst Du bei den Steigungsprozenten zum Understatement.
    Laut
    http://www.salite.ch/8000/8414.gif
    sind es bis zu 16% und nach unserer Auffahrt vom Samstag möchte ich dem beipflichten.
    Feines Drecksding ;)
Einloggen, um zu kommentieren