VERY important message
Corona-Konzept 2021: Abstand, Hygiene und Tests machen Reisen möglich!

Gray Creek Pass (2127 m)

kurz vor der Passhöhe

Auffahrten

Von js – Die ersten Kilometer sind steil, aber immerhin asphaltiert. Ausgeschildert ist von Kimberley kommend kurz vor St. Marysville der St. Marys Lake und der Campingplatz. Nachdem man wenige Serpentinen durchfahren hat, erreicht man dann die Straße entlang und über dem St. Mary River. Vorbei an einigen einsamen Farmen endet der Asphalt jedoch bald. Höhe gewinnt man auf diesem Abschnitt kaum, und die Straße bleibt im Tal.
Bei der ersten Querung nach links über den St. Mary River nach etwa 30 km sollt man dann aufpassen. Hier muss man unbedingt auf die Beschilderung achten, und dem Weg zum Pass folgen. Die Straße wird eher schlechter und vor allem steiler. Bis zur Passhöhe sind es von hier ca. 40 km. An Höhe gewinnt man jetzt ordentlich, quert allerdings einige Male den Talboden, was immer auch Verlust von Höhe bedeutet. Eine kleine Hütte markiert dann den letzten Anstieg von noch ca. 10 km.
Die Passhöhe ist auch ohne Hinweisschild klar erkennbar. Auf der anderen Seite geht es rasant hinunter. Die Straße kam uns bei der Abfahrt insgesamt besser ausgebaut vor. Während hoch oft grober Schotter die Straße prägte, war die andere Seite sandiger und feiner geschottert.
Insgesamt bewältigt man ab dem Campground ca. 1250 Höhenmeter, was sich harmlos anhört, beim Zustand der Straße aber in einem anderen Licht erscheint. Die Passhöhe liegt bei wohl knapp über 2100 m, aber die Angaben dazu widersprechen sich.

1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen