VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Grenzmuseum Eußenhausen (498 m)

Paßhöhe mit alten Grenzanlagen

Auffahrten

Von Velocipedicus – Aus Eußenhausen heraus geht es auf einer gut ausgebauten Straße, die vor dem Bau der A81 als B19 ein großes Verkehrsaufkommen hatte. Aber auch heute noch ist der LKW-Verkehr nicht unproblematisch, was man von den Steigungswerten nicht sagen kann. Nach 2 km wird die Straße kurvenreicher, die Steigung anspruchsvoller, die Fahrspuren sogar dreispurig. Die ersten Parkplätze und die Ausstellung der Grenzsicherungsanlagen kündigen den nahen Passübergang an. Linksseitig befindet sich ein alter Grenzstein von ebenfalls geschichtlicher Bedeutung.

8 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:10:30 | 19.07.2015
haselgrunder
Dolce Vita
Von Velocipedicus – Wegen der ruhigeren, kürzeren und daher steileren Route wählen wir die nicht die Umgehung, sondern die Durchquerung von Henneberg, indem wir von der Staatsstraße links in das Örtchen hineinfahren. Ortsmittig wird die Steigung dann bereits anspruchsvoller. Schlossberg und Teile der Burg sind zu erkennen. Nach 1100 m geht es wieder auf die Staatsstraße zurück. Sogleich kündigen sich Steigungswerte von 10 % und auch hier eine dreispurige Trasse an. Lidschäftige Grenzgebäude lenken uns ab, bevor ein letzter Stich zum Hochpunkt führt. Oben angelangt fahren wir dann flach bis zum Grenzmuseum weiter.


4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe