VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Großkamsdorf (370 m)

.

Auffahrten

Von Kletterkönig120 – Die Anfahrt beginnt am östlichen Ortsende von Unterwellenborn, das vor allem durch die Maxhütte Bekanntheit erlangt hat. An der Abzweigung zu einem Industriegebiet biegt man nach Süden ab in Richtung Bucha. Bereits durch das Industriegebiet steigt die Straße mit etwa 5 % an, überquert zunächst die Bahnstrecke Gera–Saalfeld und kreuzt nach etwa einem Kilometer die B281 an einer Ampel. Auf dem nächsten Kilometer führt die Straße um Großkamsdorf herum bis zu einem Kreisverkehr, hier endet die Auffahrt.
Von hier aus kann man nun über die Südostauffahrt direkt ins Saaletal nach Kaulsdorf abfahren oder weiter bergan nach Bucha.
7 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:08:39 | 25.07.2009
Reinhard
Dolce Vita
Von Velocipedicus – Unterhalb des Schlosses Kaulsdorf starten wir an einem Rechtsknick in die Könitzer Straße. Der weitere Verlauf ist völlig unkompliziert. Es geht immer geradeaus mit angenehmer Steigung, was ein flottes Vorankommen ermöglicht. Linker Hand liegen die mit Büschen bewachsenen steilen Böschungshänge, rechts fällt das Gelände ebenso ab. Nach 2,4 Kilometern wurde noch eine Kurve in die Trasse gebaut, im Anschluss wird dann schon Kamsdorf, kurz darauf der Kreisverkehr, der das Ziel darstellt, erreicht.
Insgesamt ein Anstieg, den jeder Anfänger meistern sollte, will er im Thüringer Wald reüssieren.
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Velocipedicus – Faktisch hat die ruhige Auffahrt auf dieser Nebenstrecke nur eine Länge von 4,5 Kilometern, im Anschluss fällt es wieder ab nach Großkamsdorf, um nur zum Schluss nochmals etwa zwanzig Höhenmeter zu gewinnen.
Doch der Reihe nach: „Hinterm Bahnhof“ von Saalfeld zweigt die Rote-Berg-Straße ab. Die ersten 350 Meter bis zum Ortsende von Saalfeld verlaufen noch ganz simpel. Mit der Abzweigung nach rechts beginnt der schattenfreie, bis zu zehn Prozent steile Anstieg, der etwa einen Kilometer anhält. Im Anschluss geht es tendenziell weiter bergauf, aber es sind immer wieder kleine Wellen eingestreut. Zwischendurch lässt es sich bereits wunderschön in die Orlasenke blicken.
Nach 3,5 Kilometern etwas unrhythmischer Fahrt kommen wir an eine T-Kreuzung. Hier biegen wir links ab und passieren die Ranch auf dem Roten Berg. Den höchsten Punkt dieser Variante erreichen wir nach rund 4,5 Kilometern auf einer Höhe von 406 Metern. Danach geht es flott und geradeaus Richtung Großkamsdorf. Kurz vor dem Ort steigt es wieder ganz leicht an.
Wir stoßen nach einer Siedlung auf die Goethestraße (Km 6,7) und biegen rechts ab. 150 Meter später kommen wir zur Kaulsdorfer Straße und biegen hier links ab. Auch hier steigt es unschwierig, bis wir außerhalb von Großkamsdorf den Kreisverkehr und somit das Ziel erreichen.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe