VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Grüb (470 m) Grübesberg

Nordanfahrt von Wernsbach: Gleich isses vorbei...

Auffahrten

Von Frankenpedaleur – Die Auffahrt beginnt in Wernsbach, einer Gemeinde, die zu Weihenzell gehört und auf 402 m Höhe nördlich von Grüb liegt.
Es beginnt bei der letzten Abzweigung von der Verbindungsstraße nach Weihenzell, ganz am Ende von Wernsbach. Biegt man hier rechts ab, verläuft die Straße schön ruhig, einsam und flach an den letzten Häusern von Wernsbach vorbei. Man folgt ihr in einer leichten Links-Rechts-Kombination, ehe man sieht, was einen gleich erwartet. In dieser Region gibt es nicht viele langgezogene Anstiege, dafür umso mehr kleinere giftige, die in ihrer Summe am Ende einer Tour ihre Wirkung nicht verfehlen. Was im ersten Moment aussieht wie eine Wand, ist, wenn man die nackten Zahlen betrachtet, eher ein Hügelchen, dennoch nicht minder anstrengend zu fahren.
Am Anfang des Anstiegs begrüßt einen erstmal ein Steigungsschild, welches 12 % ausweist, und ehe man sich versieht, steht auch schon die „10“ auf dem Steigungsmesser des Tachos. Die Auffahrt verläuft zuerst geradeaus und biegt dann mit einer Rechtskurve in den Wald ein, der sich im Sommer als durchaus angenehm erweist. In dieser Kurve dürfte das steilste Stück erreicht sein, aber von Erholung kann nachfolgend dennoch nicht die Rede sein.
Weiter geht es geradeaus, und nach 300 m in eine Linkskurve, aus der man schon das Ende erahnen kann. Hat man erst einmal den Wald hinter sich gelassen, ist es auch schon geschafft, und man gelangt auf einem kurzen, geraden Stück zur Kreisstraße AN9, auf deren anderer Seite der Ort Grüb liegt.

4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:03:08 | 18.06.2013
Chris108910
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:05:56 | 02.07.2011
19LiveStrong86
Von Frankenpedaleur – Die Anfahrt aus Weihenzell beginnt am südlichen Ortsausgang auf der Äußeren Ansbacher Straße Ecke Am Sportplatz. Hier befindet man sich auf einer Ausgangshöhe von 386 m und verlässt den Ort in südlicher Richtung auf der AN9, die letztendlich nach Ansbach führt.
Der Anstieg beginnt sofort am Ortsende und geht hauptsächlich geradlinig, unterbrochen von zwei sanften Kurven, hoch nach Grüb. Die erste Kurve zieht sich rechts durch ein kleines Waldstückchen, und in der folgenden Linkskurve geht es aus diesem wieder heraus. Parallel beginnt am Ortsausgang auch ein Radweg, der dann oben am Waldrand wieder auf die Straße trifft. Dort hat man dann auch nochmal einen schönen Blick auf den Kessel, in dem Weihenzell liegt. Die Steigungsprozente liegen meist um die 6 %. Ein paar Meter noch, und man kommt zur Abzweigung nach Grüb bzw. rechts zur aus Wernsbach hochführenden Nordanfahrt.

0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe