VERY important message

Hanner Steige (749 m) Hanner Steig

Die zweite Kehre. Das steilste Stück ist hier bereits überwunden

Auffahrten

Von Kletterkönig120 – Der Startpunkt der Hanner Steige ist identisch mit der Sirchinger Steige. Beide Auffahrten beginnen im Süden von Bad Urach an der Umgehungsstraße (B465) in der Nähe des Bahnhofs auf einer Höhe von 486 m.
Vom Bahnhof kommend zweigt die Straße nach Sirchingen und Bleichstetten rechts ab und führt auf dem ersten halben Kilometer ohne nennenswerte Schwierigkeiten aus dem Ort hinaus. Nach dem Ortsende nimmt die Steigung allmählich zu und bei Kilometer 0,7 teilen sich die Sirchinger und Hanner Steige, wobei ein freundliches Schild kurz vor dem Abzweig bis zu 15 % steile Rampen ankündigt.
Die Einmündung der Hanner Steige in die L249 von Sirchingen ist für Autofahrer ein Graus, weil der Abzweig als enge Kehre ausgebildet ist und bergaufwärts fahrende Fahrzeuge erst einmal über die Gegenfahrbahn ausholen müssen, um dort ohne Probleme einzubiegen. Als Radfahrer bereitet einem dies weniger Schwierigkeiten, höchstens der Umstand, dass es unmittelbar hinter Einmündung gleich etwas steiler wird.
Zwar geht die Steigung kurz danach wieder etwas zurück, erholsame Flachstücke sind auf den nächsten 2 Kilometern jedoch Mangelware. Zunächst führt die Straße am Hang entlang mit etwa 8 % bergan, bevor nach ca. 700 m die Einfahrt zum Haus auf der Alb passiert wird. Etwa 300 m weiter folgt die erste Kehre, dann folgt das steilste Stück auf dem Weg zur zweiten Serpentine (maximal 15 %). Nach der zweiten Kehre fällt die Steigung wieder etwas freundlicher aus, bis schließlich die dritte und letzte Kehre erreicht ist.
Wer nicht auf Rekordjagd ist, sollte hier einen kurzen Abstecher zum ca. 80 m enfernten Hanner Fels machen und dort die wunderbare Aussicht über Urach und seine Täler geniessen.
Nach der Kehre steigt die Straße nochmal für einige Meter an, bevor die Steigung deutlich zurückgeht und man auf fast ebener Strecke durch den Wald radelt. Auf den folgenden 2 km bis zum Endpunkt beim Wanderplatz gewinnt man mit ein paar Wellen dann doch noch ein paar Höhenmeter dazu und erreicht schließlich die Albhochfläche.
Vom Wanderparkplatz aus sind es dann nochmals etwa 2 km bis Bleichstetten bei leicht welligem Verlauf.
66 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:14:01 | 01.08.2019
ohneh
Mittlere Zeit
00:17:38 | 10.06.2018
Prosel
Dolce Vita
00:21:55 | 28.05.2015
Boldi

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Kommentare ansehen