VERY important message

Heiligenberg (Odenwald) (440 m) Michaelsberg

Auffahrten

Von kletterkünstler – Startpunkt ist die Kreuzung der B3 mit der Dossenheimer Landstraße. In diese biegen wir ein. Locker rollen wir auf noch flacher Straße durch den sehenswerten historischen Ortskern. Nach einer Rechtskurve steigt die Straße erstmals ein wenig an. An der folgenden Gabelung halten wir uns rechts in Richtung Heiligenberg. Die Steigung nimmt nun stetig bis auf ein Maximum von 10 bis 11 % zu. Wir befinden uns immer noch in Handschuhsheim.
Schließlich folgen wir den Hinweisschildern scharf nach rechts. Geradeaus geht es weiter zum Weißen Stein. Der Belag wird spürbar schlechter, doch das wird erst bei der Abfahrt richtig ungemütlich. Wir tauchen in den Wald ein und klettern bei hohen einstelligen bis zweistelligen Prozentwerten in südlicher Richtung aufwärts.
Ein langer Links-, dann ein langer Rechtsbogen und schließlich eine Kehrtwendung um 180 Grad, und schon stehen wir an den Fundamentresten des ehemaligen Stephansklosters und am Heiligenbergturm, der 1885/86 aus Resten des Klosters errichtet wurde. Wir befinden uns hier auf dem dem Heiligenberg vorgelagerten Michaelsberg, von wo aus wir durch die Bäume hindurch eine hübsche Sicht auf Heidelberg samt Schloss und Königstuhl genießen.
Wir folgen nun dem Weg über den Parkplatz. An einer Gaststätte oder ähnlichem endet dann der Asphalt, doch der folgende Schotterweg ist in einem sehr guten Zustand. An der Thingstätte vorbei wird es noch einmal etwas steiler. Hier lohnt es sich, kurz einen Abstecher nach rechts zu machen. Das Gleiche gilt dann auch weiter oben, wenn man am oberen Ende der Stätte angekommen ist. Hier erhält man einen beeindruckenden Blick über die Größe dieser Arena mit ihren mehr als nur zweifelhaften Wurzeln. Informationstafeln geben zudem Auskunft hierüber.
Nun ist es auch nicht mehr weit bis zum Gipfel. Bereits nach wenigen Metern stehen wir an den Überresten des Michaelsklosters, welches wir nun auf einem Ringweg umfahren können, und damit also auch den Gipfel des Heiligenberges. Da dieser bewaldet ist, ergeben sich hier keine Ausblicke. In der nun folgenden Abfahrt ist, wie schon gesagt, Vorsicht geboten. Auf dem anfänglichen Schotter lässt es sich vermutlich noch besser fahren als auf der schlaglöchrigen Straße.

10 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:28:53 | 24.07.2016
icke
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen