VERY important message

Helmetzedter Berg (848 m)

Auffahrten

Von Roli – Den Ausgangspunkt im Tal der kleinen Gusen erreicht man, indem man dieses von Hirschbach im Mühlkreis kommend ca. 6 km abwärts fährt. Eine Abzweigung Richtung Freistadt lässt man links liegen und nach einer 90-Grad-Rechtskurve überfährt man die kleine Gusen auf 503 m Höhe. An der nächsten Kreuzung (links Richtung Neumarkt) fährt man geradeaus weiter. Nachdem man eine Trafostation passiert hat, erreicht man leicht ansteigend die ersten Häuser der Siedlung Lamm, in der man rechts Richtung Stiftung und Steigersdorf in den Güterweg Helmetzedt abbiegt.
An der oben beschriebenen Kreuzung beginnt auf 520 m Höhe der Anstieg zum Helmetzedter Berg. Die Steigung schnellt sofort auf 10 % hoch und man gewinnt merklich an Höhe. In der ersten Linkskurve tritt man in den Wald ein und fährt so am Osthang des kleinen Gusentals bergauf. Etwa bei Kilometer 0,6 endet der Wald, und der Blick hinunter ins kleine Gusental sowie voraus auf den weiteren Anstieg wird frei.
Das erste Steilstück dauert bis Kilometer 1,3 und weist im Schnitt 8,3 % Steigung auf. Nach 300 flacheren Metern bei den Bauernhäusern von Steigersdorf hat man wieder die gewohnten Steigungswerte um zehn Prozent zu bewältigen. In zwei fast rechtwinkligen Kurven ändert man die Fahrtrichtung von Nord auf Süd.
Bis Stiftung, der nächsten ebenfalls sehr kleinen Siedlung, durchfährt man zuerst drei Waldstücke und bei Kilometer 2,7 eine scharfe Rechtskurve. Nachdem die Häuser passiert sind, erreicht man bei Kilometer 3,4 eine Linkskehre. Vom Ende des flacheren Stücks bis hierher liegt die Steigung auf 1,8 km bei durchschnittlich 8,7 %.
Auf den letzten 1,2 km wird zunächst eine leichte Rechtskurve am Waldrand durchfahren, bevor man über die Wiesen hinweg schon die Siedlung Helmetzedt sehen und links davon den Endpunkt der Auffahrt erahnen kann. Die Steigung liegt im Mittel nur noch bei 5,7 %, jedoch macht einem der oft auftretende Gegenwind zu schaffen. Hinter der Abzweigung nach Helmetzedt steigt die Straße noch zwischen einigen Bäumen hindurch an, bevor die Steigung fast gänzlich zurückgeht, und man bei der nächsten Kreuzung den höchsten Punkt auf 848 m Höhe erreicht.
Dieser Anstieg ist auf eine Stufe mit den Anstiegen nach Oberbairing und Altenberg bei Linz zu stellen, wenngleich diese doch etwas länger sind. Vom Anstieg blickt man weit über den östlichen Teil des Mühlviertels in eine idyllische Landschaft.
24 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:17:10 | 08.05.2009
Roli
Mittlere Zeit
00:20:50 | 11.06.2014
ChristianP
Dolce Vita
00:28:10 | 06.04.2018
running_greenhorn
Ersten Kommentar verfassen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe