VERY important message
Wir freuen uns auf eine normalisierte Rennradreise-Saison 2022! Sie ist möglich dank euch!

Hetzleser Berg (541 m) Waldschänke am Streitbaum

Auffahrten

Von tobsi – Diese Auffahrt ist nur etwas für Rennradler, die es nicht scheuen, ihr Rad auf einer Schotter- bzw. eher Staubpiste fortzubewegen. Denn ab dem Ortsausgang von Hetzles bis fast ganz nach oben muss mit einem festen Untergrund aus Schotter, auf dem lockerer Staub liegt, Vorlieb genommen werden. Der lockere Staub sorgt auch dafür, dass in den steilen Passagen von um die 14 % ein Vorwärtskommen im Wiegetritt deutlich erschwert wird. Das Hinterrad dreht definitiv durch.
Zunächst noch sehr moderat mit Steigungswerten von um die 6 % zieht die Straße durch Wiesen geradlinig den Hang hinauf. So denkt man sich, dass dies ein lockerer Anstieg wird, doch weit gefehlt, denn mit jedem gefahrenen Meter wird es steiler. Nach 1 km sind dann schon die zweistelligen Werte erreicht. So geht es mit durchgehend 12–14 % langsam in einen Wald hinein. Spätestens hier hat man es aber fast geschafft. Hinzu kommt auch noch, dass auf einmal wieder Asphalt auftaucht. Dieser ist aber auch bitter notwendig, um die beiden Kurven vor dem Endpunkt überhaupt zu überstehen, denn diese sind nochmals sehr giftig. Vorbei an der Waldschänke, die auf der rechten Seite liegt, sind es dann nur noch wenige Meter zum Endpunkt, der an der Kreuzung mehrerer Wege liegt. Hier kann man sich dann auch entscheiden, ob man die wenigen Meter zur Schänke fährt, um Kraft für die Fränkische Schweiz zu tanken, oder weiter nach Pommer fährt.
37 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:10:10 | 14.07.2018
daneil
Mittlere Zeit
00:11:03 | 26.07.2015
Runman2000
Dolce Vita
00:14:06 | 29.07.2019
SonstHarmlos
Von Frankenpedaleur – Ausgangspunkt der Auffahrt ist die St2236 zwischen Walkersbrunn und Weingarts. Südsüdöstlich von Schlichenreuth geht eine Abzweigung nach Pommer weg über das Bächlein Schwabach. Wir folgen der Straße nach Pommer, die anfangs nur leicht ansteigend ist, aber nach Durchfahren des Ortes dann an Steilheit gewinnt. Im Ortskern folgt man einer S-Kurve zunächst nach rechts. In diesem Bereich des Anstiegs sind die größten Steigungswerte zu verzeichnen, die knapp unter 10 % liegen. Nach dem zweiten Teil der S-Kurve zieht die Straße nach links. Kurz danach ist das Plateau erreicht, und damit endet auch das Steilstück. Noch ein paar Meter sind zu fahren, bis an der Kreuzung der Endpunkt erreicht wird. Links fahrend ist der Streitbaum schnell erreicht; wer weiter fährt, muss sich mit einer Schotterpassage herumschlagen.
13 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Kommentare ansehen

Pässe in der Nähe