VERY important message
Wir freuen uns auf eine normalisierte Rennradreise-Saison 2022! Sie ist möglich dank euch!

Heuscheuer Pass (798 m) Przełęcz Lisia

-22.

Auffahrten

Von dbeckel – Um zum Heuscheuer Pass zu gelangen, verlassen wir Radków in südwestlicher Richtung auf der 387. Die Straße geht zunächst in der Ebene von Bäumen gesäumt zwischen Feldern hindurch, doch sobald der Wald beginnt, fängt auch die Steigung an. Mit durchschnittlich gut 5 % und Spitzen bis 10 % ist die Steigung größtenteils moderat. Es empfiehlt sich, trotz des dichten Waldes die Umgebung nicht aus den Augen zu lassen. So findet man in der zweiten Spitzkehre auf etwa 650 m Höhe links der Straße markante Sandsteinfelsen, wie man sie sonst vom Elbsandsteingebirge oder den Adršpacher Felsen kennt.
Sobald die Straße den Wald verlässt, ist der größte Teil der Steigung geschafft und das Dorf Karłow erreicht. Dieses Dorf war uns auf unserer Tour eine willkommene Pause, um uns in dem kleinen Dorfladen zu stärken. Die vorbeikommenden Einwohner haben uns dann auch noch ihr Mitleid ausgedrückt, das wir nur mit Fahrrädern unterwegs sind und uns offenbar kein Auto leisten können…
Nach Karłow geht es zunächst etwas bergab, und die Straße taucht wieder in den Wald ein. Die Steigung nimmt auf dem letzten Kilometer noch etwas zu, bis schliesslich der (nicht markierte) Pass erreicht wird. Danach nimmt das Gefälle langsam aber stetig zu, bis man eine wunderschöne, kurvenreiche, meist gut asphaltierte Abfahrt bis Kudowa Zdrój geniessen kann.

3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
01:02:49 | 22.08.2020
Roadwinner
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Reinhard – Von Süden beziehungsweise Südwesten erreicht man den Heuscheuer aus den Orten Duszniki-Zdrój oder Szczytna, deren Zufahrten sich kurz vor Lezyce vereinigen.
Die ersten drei Kilometer durch das locker besiedelte Straßendorf sind noch fast flach. Im Anschluss nehmen Steigung und landschaftliche Attraktivität bei der kurvigen Durchquerung eines Waldstückes zu. Auf dem größtenteils als Allee ausgeführten und wieder flacheren letzten Abschnitt vor Einmündung nach rechts in die Südwestauffahrt für die letzten zweihundert Meter eröffnen sich bereits schöne Blicke auf die rechter Hand gelegenen Sandsteinformationen der Białe Skały.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Kommentare ansehen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe