VERY important message

Hocheck (792 m)

Aus dem Wald heraus weiter extrem steil

Auffahrten

Von tobsi – Auf der Durchfahrtsstraße von Oberaudorf unterwegs, folgt man dem Wegweiser Richtung Hocheck. Am Waldrand beginnt dann die höllisch steile Straße hinauf zum Hausberg von Oberaudorf zunächst sehr gemächlich in einer Linkskurve. Nach einer Rechtskurve sollte man spätestens schon mal ein paar Gänge runterschalten, falls noch welche zur Verfügung stehen. Denn die Steigung zieht auf über zehn Prozent an. Es geht vorbei an einer Einkehrmöglichkeit leicht links durch den Wald.
Bald zieht die Steigung auf fast 20 % an und behält diesen Wert für längere Zeit bei. So schlängelt sie sich entlang eines Abhangs weiter unerbittlich bergan, um langsam aus dem Wald herauszutreten. Rechts ist eine Wand, die den Weg von der Piste trennt. Hier fährt man in eine Art Tunnel hinein, denn der einzige Gedanke, denn man hier hat, ist, nicht absteigen zu müssen. Den Tunnel kann man aber auch wörtlich nehmen, denn man fährt geradewegs auf einen zu, wo die Steigung kurzfristig nachlässt und zum Durchatmen einlädt.
Doch nur für kurze Zeit genießt man das Gefühl nachlassender Schmerzen, denn die Steigung zieht wieder auf über 10 % an. Vorbei an einem Bauernhof hat der Berg kein Einsehen mit dem Radler, denn in einem Art Hohlweg stemmt er sich mit aller Kraft dem Radler entgegen. In Zahlen ausgedrückt heißt das wieder fast 20 %. Diese lassen erst wieder mit der Durchfahrt einer Kehre langsam nach. Diese gibt dann erstmals den Blick auf den Gasthof frei. Nur noch wenige hundert Meter trennen nun den Radler vom Ende des Anstiegs. Nur noch links und durch eine Rechtskurve, die nur noch ca. 10 % aufweist, und dann hat man den Hausberg von Oberaudorf geschafft, wo sonst die Skifahrer die Bergabvariante genießen.
17 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:13:36 | 08.10.2021
radlrupi
Mittlere Zeit
00:17:16 | 30.05.2020
reimorr
Dolce Vita
00:21:03 | 15.05.2022
Lance2341
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe