VERY important message

Hochwurzen (1850 m)

Ausblick  2

Auffahrten

Von Irrer Läufer – Die Auffahrt beginnt in Rohrmoos, einem Ort südwestlich von Schladming, mit schöner Aussicht auf den Dachstein. Radler, die schon in Schladming ihren Anstieg begonnen haben, addieren bis hierher noch 230 Hm. Nach ca. zwei Kilometern erreicht man bei 10 % Steigung in der prallen Sonne die Talstation der Hochwurzen-Seilbahn, die dank Sommerbetriebs einfachen Aufstieg verspräche, einen weiteren Kilometer später diejenige des sogenannten Fun Jets II, der ebenfalls Schifahrer (im Sommer außer Betrieb) auf die Hochwurzen bringt. Nach knapp vier Kilometern ist der Asphalt bei ein paar Häusern zu Ende, die Schotterstraße (mit Maut-Schranken abgesperrt) beginnt. Aufpassen muss man auf dem Weg nach oben auf die ins Tal fahrenden Mountain-Go-Karts, die zumindest an Pfingsten 2014 jeweils zur vollen Stunde als Staublawine ins Tal rollten. Dafür gibt es keinen Autoverkehr. Nach Auskunft meiner Wirtin sollte eine weitere, schönere Auffahrt über den 4-Jahreszeiten-Weg führen, leider wurde ich diesbezüglich von einem anderen Einheimischen navigationstechnisch falsch beraten.

Die Auffahrt auf Schotter ist mit dem Rennrad gut machbar, mit etwas breiteren Reifen macht es jedoch mehr Spaß. Wie schon oben erwähnt, ist die Piste sehr breit und in sehr gutem Zustand, besser noch als die ebenfalls geschotterte und auf dem oberen Teil der Auffahrt gut sichtbare Planai. Es schein hier in der Gegend überhaupt Usus zu sein, am Asphalt zu sparen. Jedenfalls hat der geschotterte Teil des Anstiegs eine durchschnittliche Steigung von über 10 % mit Spitzen jenseits der 15 %, kann also mit Fug und Recht als fordernd bezeichnet werden.
Insbesondere der Schlussanstieg hat es in sich. Immerhin bewegt man sich die ganze Zeit im Wald, durch die Breite der Schneise kann die Sonne aber trotzdem ein schweißtreibender Dauergast sein. Komischerweise gibt es hier im Gegensatz zur Planai kaum Wasser in der Auffahrt. Man sollte also bereits vor Beginn des Anstiegs vorgesorgt haben.

Insgesamt haben wir hier einen Anstieg vor uns, den man vor allem aus Gründen der Vollständigkeit seiner Sammlung fährt – weniger wegen der schönen Aussicht während der Fahrt, auch wenn diese im oberen Drittel zunehmend besser wird. Der Rundblick vom Hochpunkt ist dafür wirklich beeindruckend.

1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen