VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Hohenasperg (357 m)

Der Hohenasperg im Dezember, Blick von Nordosten. Die charakteristische Form des Keuperbergs ist hier deutlich erkennbar: relativ steiler Anstieg, flaches Plateau.

Auffahrten

Von Flachlandtiroler – Von Tamm oder der Autobahnausfahrt LB-Nord (Breuningerland, IKEA, Porsche) kommend beginnt die Anfahrt am Kreisverkehr unmittelbar an der Bahnlinie. Dort befindet sich auch die Gaststätte und der Sportplatz des VfB Tamm. Auf 255 m Höhe biegt man also am Kreisverkehr in die Asperger Straße und verlässt somit Tamm in südlicher Richtung (L1110). Die ersten 800 m sind mit ca. 2 % Steigung sehr gemächlich. Dann steigt die Straße jedoch stetig an, sobald man die ersten Häuser Aspergs erreicht. Schnell hat man innerhalb von 400 m bis zu 10 % Steigung erreicht.
Bei Kilometer 1,2 und auf einer Höhe von 305 m biegt man dann nach links in die Schubartstraße ein. Man fährt weitere 300 m mit maximal 8 % Steigung auf dem Rücken des Hohenaspergs, wobei man nach rechts (Süden) einen sehr schönen Blick über die Weinberge nach Asperg hat. Bei Kilometer 1,5 erreicht man die Festung und das Tor durch die Festungsmauer. Hier beginnt nun der härteste Teil der Steigung. Auf den kommenden 120 m hat man 15 bis 21 % zu bewältigen. Auf dem Parkplatz angekommen biegt man sofort rechts auf die Kopfsteinpflasterbrücke und taucht somit ins innere der Festung ein. Nach der dunklen Unterführung biegt man sofort wieder rechts ab und hat nur noch knapp 100 m bis zum Hochplateau von Hohenasperg mit dem Aussichtspunkt auf 357 m Höhe. Hier hat man nun 1,8 km mit einer durchschnittlichen Steigung von 5,7 % hinter sich und blickt nach Westen und Südwesten auf die leicht hügelige Landschaft des Strohgäu. Im Sommer lädt die Gaststätte zu einem Imbiss ein, im Winter ist hier alles verbarrikadiert.

8 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:05:16 | 28.07.2008
14mmol
Mittlere Zeit
00:06:20 | 14.06.2008
Flachlandtiroler
Dolce Vita
00:09:49 | 16.03.2009
vraptor
Von Flachlandtiroler – Die südliche Anfahrt ist mit 1,06 km zwar extrem kurz, aber mit 82 Hm und somit 7,7 % durchschnittlicher Steigung auch ziemlich intensiv. Sie beginnt im Ortszentrum von Asperg, unmittelbar am Marktplatz. An der Ecke Bahnhofstraße/Königstraße biegt man auf letztere ein (L1110) und hat 275 m auf dem Altimeter. Die ersten Meter führen relativ gerade aus Asperg heraus und man erreicht von anfänglich 1 % eine Steigung von bis zu 11 %. Nach ca. 510 m trifft man auf 305 m Höhe dann auf den Rücken des Hohenasperg und biegt rechts in die Schubartstraße ein. Der Rest des Anstiegs: siehe Nordanfahrt ab dem Absatz.

8 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:03:35 | 19.09.2008
bergtrikot
Mittlere Zeit
00:04:20 | 12.09.2008
FoggyDew
Dolce Vita
00:07:01 | 16.03.2009
vraptor
Kommentare ansehen

Pässe in der Nähe